Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / Bücher die euer Leben verändert haben

Bücher die euer Leben verändert haben

30. Dezember 2004 um 13:53

Folgendes Problem (also, richtiges Problem nun auch wieder nicht): habe zu Weihnachten einen Büchergutschein bekommen und wollte ihn heute einlösen, jedoch hat mich kein Buch beim stöbern im Laden besonders angesprochen.
Habt Ihr mal ein Buch gelesen, dass euch so berührt oder begeistert hat, dass ihr euer Leben überdacht bzw. was geändert habt?

Mehr lesen

30. Dezember 2004 um 15:25

Nicht verändert, aber lange danach noch verzaubert
Hallo, erstmal beneide ich Dich sehr um Dein Problem mit dem Büchergutschein... Kann ich gut verstehen, ich hatte mal die Möglichkeit, in einem Hugendubel viele Bücher einkaufen zu dürfen und war so hysterisch vor lauter Auswahl-Zwang, dass ich zu gar nix gekommen bin. Egal.
Also, ein auf jeden Fall sehr empfehlenswertes Buch ist von Axel Brauns "Buntschatten und Fledermäuse". Der Autor ist Autist und das Buch seine Autobiographie, wunderschön "gewortet" und ein total nettes, rundes Buch. Ich konnte danach erstmal für einige Tage kein neues anfangen, weil ich noch so gefangen war. Das lohnt sich auf jeden Fall.
Ich weiß nicht, ob das Deinem Geschmack entspricht, aber schau doch mal bei amazon vorbei und informier Dich darüber, dann wirds auch kein Fehlkauf.
Viel Vergnügen!
Maewe1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2004 um 15:27

Lustig und historisch
lustig: bridget jones

historisch: die päpstin (wahre begebenheit und sehr schön!!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2004 um 23:30

Habe schon mal bei der anderen...
Diskussion meinen Favoriten erwähnt, ich liebe das Buch Schmetterlinge und Taucherglockem, es liest sich fantastisch, ist sehr mitfühlend! Man kann einiges von diesem starken Autor lernen! Ach ja der Autor heißt : Jean- Dominique Bauby! Gruß die Liri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2004 um 14:13
In Antwort auf twila_12574996

Lustig und historisch
lustig: bridget jones

historisch: die päpstin (wahre begebenheit und sehr schön!!)

Nachtrag!
ich habs nicht richtig verstanden was du willst! mein leben haben di ezwei bücher nicht verändert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2005 um 12:43

Naja, mein leben verändert....
haben diese beiden bücher nicht, ABER sie sind wunderbar zu lesen. zum einen "der alchimist" von paulo coelho (mit schön viel tiefgang) und "was machen wir jetzt?" von doris dörrie (witzig, tiefgründig, ironisch. auch als hörbuch toll!!)

schöne grüße und viel spaß beim shoppen (so einen büchergutschein hätt ich auch gern!! *grins*)
kat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2005 um 12:32

Da gibt es eines...
und zwar "timbuktu" von paul auster

ein sehr lustiges, sehr trauriges und vor allem weises buch über die freundschaft zwischen einem hund und einem obdachlosen, die beide davon träumen in timbuktu zu leben.... (übrigens aus der sicht des hundes "mr. bones" geschrieben > genial) *schwärm*

lesen!

lg sephrenia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2005 um 22:18

Hi ,-)
Das absolut ultimative Buch für mich war und ist:

"Gespräche mit Seth"

(von J. Roberts)

Danach war nichts mehr so wie es einmal war ....

Gruß
Die Jordy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2005 um 21:13

Oh ja auf jeden Fall
das gibt es und zwar von Alessandro Baricco: Seide. (Erschienen im Piper Verlag)

" Es ist ein sonderbarer Schmerz" "Vor Sehnsucht nach etwass zu vergehen, das man nie erleben wird."

Während meiner Arbeit in einer Buchhandlung habe ich nie mehr so was tolles gelesen. Mehr gibt es nicht zu sagen.

Grüße,
Stine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2005 um 21:58

Jaaaaaaaaaaaa,
dem Hesse kann ich nur beipflichten! Sowohl "Siddartha" als auch "Das Glasperlenspiel" haben mein Leben verändert!

Beides sind ungeheuer intensive Bücher, die man vermutlich entweder völlig ablehnt, weil man sie überhaupt nicht versteht (selbst, wenn man sie liebt, ist man da ständig an der Grenze) oder liebt, weil sie das Leben positiv beeiflussen.

In die gleiche Kathegorie fallen für mich "To Room Nineteen" von Doris Lessing und "Mary" von Ella Kensington.
Gerade diese beiden kann ich in weiten Strecken nahezu auswendig vorbeten, weil sie jeweils genau auf meine Lebenssituation gepaßt haben und ich daher viel daraus entnehmen konnte.

Das macht mir allerdings gerade klar, daß die "lebensverändernden Bücher" auch jeweils in die Phase passen müssen, in der man sich selbst befindet.

Also wäre es vor solchen Tips vielleicht sinnvoll, zu wissen, wie der Stand der Dinge gerade ist und in welche Richtung sich das Leben des Fragenden verändern sollte!

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest