Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / Hostel

Hostel

23. März 2006 um 13:22

der horrorschocker hostel spielte am startwochenende in den usa über 20 mio usd ein und gelang direkt auf platz eins der kinocharts. nächsten monat kommt der film bei uns in die kinos.

ich frage mich ernsthaft, was das für menschen sind, die sich sowas degeneriert-abartiges, brutales und zutiefst schockierendes als unterhaltung anschauen?
ich verstehe es nicht. ich nehme eigentlich eher an, dass nur eine randgruppe von freaks und nicht die breite masse sowas gerne sieht und dafür auch noch geld ausgibt!
vielleicht kann mir das ja hier jemand erklären, woran der reiz liegt?

danke + gruss,
cosmic.

Mehr lesen

23. März 2006 um 20:54

Guck
mal den beitrag vom 16.januar
dort habe ich den film schon gepostet weil ich ihn schon am 15.1.sehen konnte

ich fand ihn gut und ich bin auch nicht irgendeine randgruppe oder ein freak

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 22:52
In Antwort auf sherah_12045416

Guck
mal den beitrag vom 16.januar
dort habe ich den film schon gepostet weil ich ihn schon am 15.1.sehen konnte

ich fand ihn gut und ich bin auch nicht irgendeine randgruppe oder ein freak

mfg

Oh
ich erlaube mir zu zitieren:

aus deinem thread von 15.01
*einer chinesin wird bei lebendigem leib ein auge rausgepult und dann der nerv durchgeschnitten

note: 1+*

*.... und ich bin nicht irgendeine randgruppe oder ein freak.*

nein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 23:18
In Antwort auf Cosmicgirl

Oh
ich erlaube mir zu zitieren:

aus deinem thread von 15.01
*einer chinesin wird bei lebendigem leib ein auge rausgepult und dann der nerv durchgeschnitten

note: 1+*

*.... und ich bin nicht irgendeine randgruppe oder ein freak.*

nein?

Richtig
ach so, nur weil ich eine bewertung für die umsetzung des films abgebe, bin ich ein freak??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 23:32
In Antwort auf sherah_12045416

Richtig
ach so, nur weil ich eine bewertung für die umsetzung des films abgebe, bin ich ein freak??

Deiner
bewertung kann man zumindest entnehmen, dass dir eine solche art der *unterhaltung* überaus zusagt.

bedauerlicherweise, leider, *musste* ich, aufgrund von umständen, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte, teile dieses films sehen. und unter *unterhaltung* verstehe ich jedenfalls was anderes. ich würde jetzt gerne wissen wollen, woran der reiz liegt, sich anzuschauen, wenn finger abgeschnitten werden, motorsägen am körper rumschneiden, das blut in strömen bis an die decke spritzt, mit bohrmaschinen in körperteile gebohrt wird. mich ekelt es an, mir sowas anzuschauen. mich widert das regelrecht an.
und da ich davon ausgehe, dass solche szenen auf die meisten menschen meint: die breite masse: statt unterhaltend, eher erschreckend und auch abschreckend wirken, möchte ich gerne wissen, was der reiz ausmacht, sich sowas anzuschauen.

dir scheints ja jedenfalls gefallen zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 23:50
In Antwort auf Cosmicgirl

Deiner
bewertung kann man zumindest entnehmen, dass dir eine solche art der *unterhaltung* überaus zusagt.

bedauerlicherweise, leider, *musste* ich, aufgrund von umständen, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte, teile dieses films sehen. und unter *unterhaltung* verstehe ich jedenfalls was anderes. ich würde jetzt gerne wissen wollen, woran der reiz liegt, sich anzuschauen, wenn finger abgeschnitten werden, motorsägen am körper rumschneiden, das blut in strömen bis an die decke spritzt, mit bohrmaschinen in körperteile gebohrt wird. mich ekelt es an, mir sowas anzuschauen. mich widert das regelrecht an.
und da ich davon ausgehe, dass solche szenen auf die meisten menschen meint: die breite masse: statt unterhaltend, eher erschreckend und auch abschreckend wirken, möchte ich gerne wissen, was der reiz ausmacht, sich sowas anzuschauen.

dir scheints ja jedenfalls gefallen zu haben.

Ja
das ist ja auch vollkommen ok , dass du dieses genre von film nicht sonderlich magst bzw. dass es dich anwidert
aber es gibt nunmal leute , mich eingeschlossen, die horro, grusel oder psycho filme interessant finden , von der umsetzung her
denn mal abgesehen davon , fand ich hostel jetzt nicht den schlimmsten film aller zeiten

da gibt es noch andere...
was ich genau jetzt daran finde, kann ich nicht genau definieren, aber ich denke, der reiz liegt darin, ob man dem "schrecklichen" widerstehen kann bzw, ob man hingucken kann oder nicht

aber wie gesagt, dass hat nichts mit randgruppe zu tun (dafür ist dieses genre viel zu beliebt)

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2006 um 21:19
In Antwort auf sherah_12045416

Ja
das ist ja auch vollkommen ok , dass du dieses genre von film nicht sonderlich magst bzw. dass es dich anwidert
aber es gibt nunmal leute , mich eingeschlossen, die horro, grusel oder psycho filme interessant finden , von der umsetzung her
denn mal abgesehen davon , fand ich hostel jetzt nicht den schlimmsten film aller zeiten

da gibt es noch andere...
was ich genau jetzt daran finde, kann ich nicht genau definieren, aber ich denke, der reiz liegt darin, ob man dem "schrecklichen" widerstehen kann bzw, ob man hingucken kann oder nicht

aber wie gesagt, dass hat nichts mit randgruppe zu tun (dafür ist dieses genre viel zu beliebt)

mfg

Ohh man....
... also eigentlich melde ich mich kaum an irgendwelchen Foren an... aber als mir meine Freundin gerade diesen Thread hier gezeigt hat.... da is mir... ich kann es nicht beschreiben, da war ich echt entsetzt und sprachlos. Zu erst mal, wenn es wirklich mehr wie dich (CosmicGirl) hier in Deutschland geben sollte, dann weis ich so langsam auch warum wir hier so eine beschissene Zensur von Gewalt in Medien habe. Dieses Zimperlischen-Getue ist doch wohl echt nicht nötig. Schonmal darüber nachgedacht das Menschen einfach unterschiedlich sind, und wohl nur ein kleiner Teil wirklich so drauf sind wie du, dass sie so etwas widerlich und abstossend finden, dass sie deswegen einen Thread in einem Forum aufmachen um genau diese Gedanken der Welt kund zu tun?

Mal im Ernst, wenn man sich die momentane Entwicklung der FilmIndustrie anschaut kann man ganz deutlich eine Tendenz dahingehend erkennen, das die WeltBevölkerung mehr Gewalt sehen möchte... somit kann man auch klipp und klar sagen, dass wohl eher du zu einer deiner sogenannten "Freak-Randgruppen" gehörst.

Nochmal zum Anfange zurück... wenn es wirklich mehr Leute wie dich geben sollte... na dann Gut' Nacht! Ich freue mich schon auf ein Land voll mit Blümchen und alles in Pink... mittags laufen nur noch Glücksbärchis und die Gummibärenbande, im Kino läuft grad "Teletubbis auf der großen Reise auf der Sesamstrasse - Teil 5" und im Radio hört man ständig nur wie schön doch die Welt da draussen ist. :P

Man kann doch keine Menschen in Randgruppen unterteilen, nur weil sie einen anderen Film-, Musik- oder Büchergeschmack haben als man selbst (vorallem wenn man in einer Welt lebt in der man sich selbst als Mainstream empfindet *lach*). Also ich denke da solltest du nochmal gründlich drüber nachdenken.

MfG
Folkskygg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 0:09
In Antwort auf denys_12138429

Ohh man....
... also eigentlich melde ich mich kaum an irgendwelchen Foren an... aber als mir meine Freundin gerade diesen Thread hier gezeigt hat.... da is mir... ich kann es nicht beschreiben, da war ich echt entsetzt und sprachlos. Zu erst mal, wenn es wirklich mehr wie dich (CosmicGirl) hier in Deutschland geben sollte, dann weis ich so langsam auch warum wir hier so eine beschissene Zensur von Gewalt in Medien habe. Dieses Zimperlischen-Getue ist doch wohl echt nicht nötig. Schonmal darüber nachgedacht das Menschen einfach unterschiedlich sind, und wohl nur ein kleiner Teil wirklich so drauf sind wie du, dass sie so etwas widerlich und abstossend finden, dass sie deswegen einen Thread in einem Forum aufmachen um genau diese Gedanken der Welt kund zu tun?

Mal im Ernst, wenn man sich die momentane Entwicklung der FilmIndustrie anschaut kann man ganz deutlich eine Tendenz dahingehend erkennen, das die WeltBevölkerung mehr Gewalt sehen möchte... somit kann man auch klipp und klar sagen, dass wohl eher du zu einer deiner sogenannten "Freak-Randgruppen" gehörst.

Nochmal zum Anfange zurück... wenn es wirklich mehr Leute wie dich geben sollte... na dann Gut' Nacht! Ich freue mich schon auf ein Land voll mit Blümchen und alles in Pink... mittags laufen nur noch Glücksbärchis und die Gummibärenbande, im Kino läuft grad "Teletubbis auf der großen Reise auf der Sesamstrasse - Teil 5" und im Radio hört man ständig nur wie schön doch die Welt da draussen ist. :P

Man kann doch keine Menschen in Randgruppen unterteilen, nur weil sie einen anderen Film-, Musik- oder Büchergeschmack haben als man selbst (vorallem wenn man in einer Welt lebt in der man sich selbst als Mainstream empfindet *lach*). Also ich denke da solltest du nochmal gründlich drüber nachdenken.

MfG
Folkskygg

Prima
was macht der reiz aus?

frage leider nicht beantwortet. der rest von deinem posting ist für mich leider nicht interessant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 7:14
In Antwort auf Cosmicgirl

Prima
was macht der reiz aus?

frage leider nicht beantwortet. der rest von deinem posting ist für mich leider nicht interessant.

Also
ich habe oben versucht zu beantworten, was den reiz ausmacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 12:48

Ich bin überaus normal,
und seh mir trotzdem gerne Grusel- Thriller, oder andere Shocker an. Ich lehne jede Art von Gewalt ab, könnt nicht mal einer Fliege was zu Leide tun, trotzdem mag ich hin und wieder solche Filme. Manche sehen sich gerne Kriegsfilme an und würden trotzdem keinen Krieg anzetteln. Andere sind derart krank im Kopf und stehen auf Liebesfilme und Komödien. Ich denke, es hat absolut nichts damit zu tun, wie man ist. Ich kenne Menschen, die verkaufen sich nach außen hin als liebevolle Familienmenschen und zu Hause haun sie feste drauf! Woran der Reiz liegt? Für mich ist es eben "nur ein Film" und ich weiß, dass danach (nachdem ich mich so richtig schön gegruselt habe) wieder alles in Ordnung ist. Wirklich schockieren mich solche Filme, die nach wahren Begebenheiten gemacht sind (z. Bsp. "Schindlers Liste" oder "Das Experiment"). Das sind für mich die wahren Schocker - mag ich gar nicht.
Ich finde, du bist ein bißchen unfair zu candygirl, sie hat doch nur ihre Meinung gesagt und dich persönlich überhaupt nicht angegriffen.
Liebe Grüße und mehr Toleranz wünscht Dir
Conni!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 14:08
In Antwort auf xiang_11929164

Ich bin überaus normal,
und seh mir trotzdem gerne Grusel- Thriller, oder andere Shocker an. Ich lehne jede Art von Gewalt ab, könnt nicht mal einer Fliege was zu Leide tun, trotzdem mag ich hin und wieder solche Filme. Manche sehen sich gerne Kriegsfilme an und würden trotzdem keinen Krieg anzetteln. Andere sind derart krank im Kopf und stehen auf Liebesfilme und Komödien. Ich denke, es hat absolut nichts damit zu tun, wie man ist. Ich kenne Menschen, die verkaufen sich nach außen hin als liebevolle Familienmenschen und zu Hause haun sie feste drauf! Woran der Reiz liegt? Für mich ist es eben "nur ein Film" und ich weiß, dass danach (nachdem ich mich so richtig schön gegruselt habe) wieder alles in Ordnung ist. Wirklich schockieren mich solche Filme, die nach wahren Begebenheiten gemacht sind (z. Bsp. "Schindlers Liste" oder "Das Experiment"). Das sind für mich die wahren Schocker - mag ich gar nicht.
Ich finde, du bist ein bißchen unfair zu candygirl, sie hat doch nur ihre Meinung gesagt und dich persönlich überhaupt nicht angegriffen.
Liebe Grüße und mehr Toleranz wünscht Dir
Conni!

Ich
denke schon, dass es etwas damit zu tun hat, wie jemand ist. das heisst aber nicht, dass man beim gesehenen zwangsläufig nicht zwischen realität und film unterscheiden kann.

ich für meinen teil bin nichtmal zart beseitet und es fällt mir sehr schwer zu glauben, dass all diejenigen, die sich diesen film angeschaut haben auch dieses genre bevorzugen und solche filme als unterhaltend empfinden. also echt nicht. dass es unterschiedliche präferenzen gibt, ist mir auch klar. es gibt leute, die mögen das einfach sich sowas anzuschauen. ich gebe zu, ich für meinen teil, kann da nur mit dem kopf schütteln. ich vermute aber eher, da wurde wahrscheinlich die werbetrommel erheblich gerührt und der quentin hat zudem noch seinen namen draufgesetzt.

im übrigen beruht dieser film laut aussage der filmemacher auf wahre begebenheiten.

danke für deine antwort.
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 14:10
In Antwort auf sherah_12045416

Also
ich habe oben versucht zu beantworten, was den reiz ausmacht

Hallo Candygirl,
ja und danke für deine antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 14:48
In Antwort auf Cosmicgirl

Ich
denke schon, dass es etwas damit zu tun hat, wie jemand ist. das heisst aber nicht, dass man beim gesehenen zwangsläufig nicht zwischen realität und film unterscheiden kann.

ich für meinen teil bin nichtmal zart beseitet und es fällt mir sehr schwer zu glauben, dass all diejenigen, die sich diesen film angeschaut haben auch dieses genre bevorzugen und solche filme als unterhaltend empfinden. also echt nicht. dass es unterschiedliche präferenzen gibt, ist mir auch klar. es gibt leute, die mögen das einfach sich sowas anzuschauen. ich gebe zu, ich für meinen teil, kann da nur mit dem kopf schütteln. ich vermute aber eher, da wurde wahrscheinlich die werbetrommel erheblich gerührt und der quentin hat zudem noch seinen namen draufgesetzt.

im übrigen beruht dieser film laut aussage der filmemacher auf wahre begebenheiten.

danke für deine antwort.
cosmic.

Hostel selber
hab ich noch nicht gesehen, auch noch nichts davon gehört. Werde ihn mir auch nicht ansehen. Ich hab eher von den Psychothrillern wie z.Bsp: The Ring oder The Grudge gesprochen. Die sind absolut unrealistisch! Von Quentin Tarantino hab ich damals diesen Kill Bill gesehen. Der zweite Teil hat mir eigentlich nur ein Lächeln gekostet, weil ich den Film überhaupt nicht mehr ernst genommen habe, ich glaube fast, dass sollte eine Verarschung sein. Pulp Fiction hat mir sehr gut gefallen, schon alleine wegen den Schauspielern. Eine Frage hätt ich noch: Was hältst du von sochen Filmen wie z.Bsp: Braveheart oder Gladiator? Ich mein die sind doch auch nicht gerade Gewaltfrei.
Conni!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 15:17
In Antwort auf xiang_11929164

Hostel selber
hab ich noch nicht gesehen, auch noch nichts davon gehört. Werde ihn mir auch nicht ansehen. Ich hab eher von den Psychothrillern wie z.Bsp: The Ring oder The Grudge gesprochen. Die sind absolut unrealistisch! Von Quentin Tarantino hab ich damals diesen Kill Bill gesehen. Der zweite Teil hat mir eigentlich nur ein Lächeln gekostet, weil ich den Film überhaupt nicht mehr ernst genommen habe, ich glaube fast, dass sollte eine Verarschung sein. Pulp Fiction hat mir sehr gut gefallen, schon alleine wegen den Schauspielern. Eine Frage hätt ich noch: Was hältst du von sochen Filmen wie z.Bsp: Braveheart oder Gladiator? Ich mein die sind doch auch nicht gerade Gewaltfrei.
Conni!

Also
sei mir nicht böse, aber ich musste jetzt wirklich ein wenig schmunzeln, als ich deinen beitrag gelesen habe. all die filme, die du hier nennst haben mit hostel mal nichts gemeinsam. und daher wundert mich schon, dass sich so viele leute für so einen film geld ausgeben. quentin hat hierbei keine regie geführt. regie hat eli roth geführt. ich denke, der quentin hat den film mit produziert. the ring habe ich auf dvd geschenkt bekommen. finde ich ziemlich doof. ist das überhaupt ein horrorfilm? ich meine, der ist ab 16 freigegeben. dasselbe gilt für dieses andere japanische remake the grudge. aber im vergleich zu den filmen hat the ring soviel mit horror zu tun, wie die sendung mit der maus mit kill bill. gladiator finde ich ziemlich gut. braveheart finde ich ganz gut. ich glaube, wir reden hier aneinander vorbei. es geht bei dem film hostel nicht bloss um gewalt. es geht um brutalität, abartigkeit, degenerierte, perverse menschliche abgründe. ekelhaft einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 16:16
In Antwort auf Cosmicgirl

Also
sei mir nicht böse, aber ich musste jetzt wirklich ein wenig schmunzeln, als ich deinen beitrag gelesen habe. all die filme, die du hier nennst haben mit hostel mal nichts gemeinsam. und daher wundert mich schon, dass sich so viele leute für so einen film geld ausgeben. quentin hat hierbei keine regie geführt. regie hat eli roth geführt. ich denke, der quentin hat den film mit produziert. the ring habe ich auf dvd geschenkt bekommen. finde ich ziemlich doof. ist das überhaupt ein horrorfilm? ich meine, der ist ab 16 freigegeben. dasselbe gilt für dieses andere japanische remake the grudge. aber im vergleich zu den filmen hat the ring soviel mit horror zu tun, wie die sendung mit der maus mit kill bill. gladiator finde ich ziemlich gut. braveheart finde ich ganz gut. ich glaube, wir reden hier aneinander vorbei. es geht bei dem film hostel nicht bloss um gewalt. es geht um brutalität, abartigkeit, degenerierte, perverse menschliche abgründe. ekelhaft einfach.

Bin dir nicht böse,
und ich hab lediglich versucht, auf deine Frage eine Antwort zu geben, da muß ich den Film ja nicht unbedingt gesehen haben. Ich wollte damit sagen, dass du doch nicht alle als Freaks bezeichnen kannst, weil sie diesen Film gesehen haben. Du hast Gladiator gut gefunden, mein Vater findet diesen Film irrsinnig brutal und ist der Meinung, wie man sich "so etwas" nur anschauen kann!!! Verstehst du, was ich damit sagen will? Eine andere Frage hätt ich noch: Anscheinend hast du den Film Hostel gesehen, wieso hast du ihn dir angeschaut? Das ist ja auch ein bißchen merkwürdig. Denn nur über Kritiken zu urteilen, ist ja auch ziemlich angemessen.
lg Conni!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 16:54
In Antwort auf xiang_11929164

Bin dir nicht böse,
und ich hab lediglich versucht, auf deine Frage eine Antwort zu geben, da muß ich den Film ja nicht unbedingt gesehen haben. Ich wollte damit sagen, dass du doch nicht alle als Freaks bezeichnen kannst, weil sie diesen Film gesehen haben. Du hast Gladiator gut gefunden, mein Vater findet diesen Film irrsinnig brutal und ist der Meinung, wie man sich "so etwas" nur anschauen kann!!! Verstehst du, was ich damit sagen will? Eine andere Frage hätt ich noch: Anscheinend hast du den Film Hostel gesehen, wieso hast du ihn dir angeschaut? Das ist ja auch ein bißchen merkwürdig. Denn nur über Kritiken zu urteilen, ist ja auch ziemlich angemessen.
lg Conni!

Aber nein
ich bezeichne nicht alle als freaks, die den film gesehen haben, sondern nur die, die sich das gerne anschauen. das sind freaks. punkt.
warum ich das gesehen habe, möchte ich hier nicht näher erleutern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 13:22
In Antwort auf Cosmicgirl

Hallo Candygirl,
ja und danke für deine antwort.

Erm
etwas krank finde ich es eher,Leute als Freaks
zu bezeichnen,die auf Horrorfilme oder Thriller
ectr. stehen.

Nur weil ein Mensch sich ein Film anschaut,der im
Großen und Ganzen über menschliche Abgründe handelt,
ist er nicht gleich krank oder findet es toll,was
da gemacht wird.

So wie du vllt. Komödien und Romantische Filme magst,
mögen andere halt gruselige oder gar abscheuliche
Filme.
Ich glaube auch nicht,dass der Reiz darin liegt,dass
man massig Blut und Körperteile sieht,sondern darin,
dass man z.B. weiß,dass man Angstgefühle haben wird,
dass das Adrenalin vllt. durch die Adern bei manchen
Szenen fließt.
Und das ist nicht auf mich gerichtet.Danke.

Achja..und wenn alle Menschen,die Horrorfilme schauen,
krank sind,dann sind es auch alle Menschen,die Hardcore-
Sex-Filmchen schauen.
Und dann auch alle,die NUR lustige Filme schauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 14:13
In Antwort auf muna_12697686

Erm
etwas krank finde ich es eher,Leute als Freaks
zu bezeichnen,die auf Horrorfilme oder Thriller
ectr. stehen.

Nur weil ein Mensch sich ein Film anschaut,der im
Großen und Ganzen über menschliche Abgründe handelt,
ist er nicht gleich krank oder findet es toll,was
da gemacht wird.

So wie du vllt. Komödien und Romantische Filme magst,
mögen andere halt gruselige oder gar abscheuliche
Filme.
Ich glaube auch nicht,dass der Reiz darin liegt,dass
man massig Blut und Körperteile sieht,sondern darin,
dass man z.B. weiß,dass man Angstgefühle haben wird,
dass das Adrenalin vllt. durch die Adern bei manchen
Szenen fließt.
Und das ist nicht auf mich gerichtet.Danke.

Achja..und wenn alle Menschen,die Horrorfilme schauen,
krank sind,dann sind es auch alle Menschen,die Hardcore-
Sex-Filmchen schauen.
Und dann auch alle,die NUR lustige Filme schauen.

Ja
jemand, der sich das gerne anschaut ist ein freak.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 13:44
In Antwort auf Cosmicgirl

Ja
jemand, der sich das gerne anschaut ist ein freak.

*totlach*
also du bist doch echt ne totale nullnummer. "Jemand der sich gerne Horrofilme anschaut ist ein Freak!" ... gibt es eigentlich schon einen Namen für deine kleine Phantasiewelt? Weil nur in eben dieser sind solche Menschen Freaks.

Ich gucke ja auch keine romantischen Liebesschnulzen an... und trotzdem bezeichne ich die Leute die es tun nicht als Freak.

Aber ich kann dir mal ein beispiel geben das dich sicherlich total schockieren wird... was deine heile eingebildete Welt vermutlich total aus den Fugen wirft. Zuerst mal, ich komme aus einem guten Elternhaus (ja, wirklich! auch wenn du dir das vermutlich nicht vorstellen kannst, da ich ja gerne Horrorfilme anschaue...), mein Vater ist leitender Angesteller eines Bereichs der Telekom, meine Mutter ist Buchhändlerin mit sehr stark ausgeprägter sozialer Ader, meine kleine Schwester macht ein MTA-Studium. Also, bis dahin sieht noch alles ganz heil aus, oder? Aaaaaber, mein Vater hat gute Kontakte zum BKA, und von dort hat er auch schon manchmal paar nette ObduktionsVideos bekommen... die sich dann meine ganze Familie (meine Schwester war zu dem Zeitpunkt 16 Jahre alt) am Sonntag Nachmittag wärend dem Essen angeschaut hat... schrecklich oder? Meine Eltern sollte man einsperren weil sie uns Kinder damit gequält haben, und mich und meine Schwester sollte man in Psychatrische Behandlung geben, oder?

Ich sag dir eines... es gibt keine Reiz oder einen Kick warum man sich Horrorfilme anschaut... bist du eigentlich einfach nur zu dumm um zu kapieren das es unterschiedliche Menschen gibt? Oder verspührst du einen Kick wenn du dir deine Romatik-Liebes-Schnulzen anguckst, geht dir dabei Einer ab... wie du es vermutlich von den "Freaks" denkst die sich die ach so gewaltätigen Filme gucken? Also nochmal zusammenfassend: Deine Frage ist irrelevant, da es so etwas wie einen Reiz Horrofilme zu schauen nicht gibt... es gibt lediglich den Film-Geschmack des jeweiligen Menschen, der halt nunmal variiert.

Ach ja, und deine Aussage "Frage nicht beantwortet. der rest von deinem posting ist für mich leider nicht interessant." halte ich nur für eine äusserst billige Ausrede, weil du das Posting nicht komplett gelesen hast, da dich zu viel Text wohl einfach überfordert. Und mit diesem Posting sehe ich deine Frage als beantwortet an.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 15:18
In Antwort auf denys_12138429

*totlach*
also du bist doch echt ne totale nullnummer. "Jemand der sich gerne Horrofilme anschaut ist ein Freak!" ... gibt es eigentlich schon einen Namen für deine kleine Phantasiewelt? Weil nur in eben dieser sind solche Menschen Freaks.

Ich gucke ja auch keine romantischen Liebesschnulzen an... und trotzdem bezeichne ich die Leute die es tun nicht als Freak.

Aber ich kann dir mal ein beispiel geben das dich sicherlich total schockieren wird... was deine heile eingebildete Welt vermutlich total aus den Fugen wirft. Zuerst mal, ich komme aus einem guten Elternhaus (ja, wirklich! auch wenn du dir das vermutlich nicht vorstellen kannst, da ich ja gerne Horrorfilme anschaue...), mein Vater ist leitender Angesteller eines Bereichs der Telekom, meine Mutter ist Buchhändlerin mit sehr stark ausgeprägter sozialer Ader, meine kleine Schwester macht ein MTA-Studium. Also, bis dahin sieht noch alles ganz heil aus, oder? Aaaaaber, mein Vater hat gute Kontakte zum BKA, und von dort hat er auch schon manchmal paar nette ObduktionsVideos bekommen... die sich dann meine ganze Familie (meine Schwester war zu dem Zeitpunkt 16 Jahre alt) am Sonntag Nachmittag wärend dem Essen angeschaut hat... schrecklich oder? Meine Eltern sollte man einsperren weil sie uns Kinder damit gequält haben, und mich und meine Schwester sollte man in Psychatrische Behandlung geben, oder?

Ich sag dir eines... es gibt keine Reiz oder einen Kick warum man sich Horrorfilme anschaut... bist du eigentlich einfach nur zu dumm um zu kapieren das es unterschiedliche Menschen gibt? Oder verspührst du einen Kick wenn du dir deine Romatik-Liebes-Schnulzen anguckst, geht dir dabei Einer ab... wie du es vermutlich von den "Freaks" denkst die sich die ach so gewaltätigen Filme gucken? Also nochmal zusammenfassend: Deine Frage ist irrelevant, da es so etwas wie einen Reiz Horrofilme zu schauen nicht gibt... es gibt lediglich den Film-Geschmack des jeweiligen Menschen, der halt nunmal variiert.

Ach ja, und deine Aussage "Frage nicht beantwortet. der rest von deinem posting ist für mich leider nicht interessant." halte ich nur für eine äusserst billige Ausrede, weil du das Posting nicht komplett gelesen hast, da dich zu viel Text wohl einfach überfordert. Und mit diesem Posting sehe ich deine Frage als beantwortet an.

Ich glaube eher
du bist eine nullnummer. zumindest kannst du offensichtlich nicht lesen. ich kann jedenfalls nicht herauslesen, dass ich geschrieben habe, *Jemand der sich gerne Horrofilme anschaut ist ein Freak!"*

steht das da?

lerne erstmal lesen, dann können wir sicherlich über alles reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 15:35
In Antwort auf Cosmicgirl

Ich glaube eher
du bist eine nullnummer. zumindest kannst du offensichtlich nicht lesen. ich kann jedenfalls nicht herauslesen, dass ich geschrieben habe, *Jemand der sich gerne Horrofilme anschaut ist ein Freak!"*

steht das da?

lerne erstmal lesen, dann können wir sicherlich über alles reden.

Meine fresse...
... hab ich irgendwo geschrieben das ich dich zitiere? schau dein posting von gestern an... da steht es drin... in bezug nehmend auf das posting das davor kam.

Über alles reden? ich hab keinen bock mit dir zu reden... ich wollte dir nur anhand von beispielen deine bescheuerte Frage erklären... aber irgendwie willst du es garnicht verstehen... von 36 Jahren hätte ich ein bischen mehr Grips erwartet....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 15:38
In Antwort auf denys_12138429

Meine fresse...
... hab ich irgendwo geschrieben das ich dich zitiere? schau dein posting von gestern an... da steht es drin... in bezug nehmend auf das posting das davor kam.

Über alles reden? ich hab keinen bock mit dir zu reden... ich wollte dir nur anhand von beispielen deine bescheuerte Frage erklären... aber irgendwie willst du es garnicht verstehen... von 36 Jahren hätte ich ein bischen mehr Grips erwartet....

Also
jetzt reichts aber mal.

da du es nicht kapierst, erkläre ich es dir, extra für dich:

ich rede hier von einem film.
nicht über ein filmgenre oder sonstwas. ist das bei dir angekommen? hast du den film gesehen? oder kannst du ansonsten etwas DAZU beitragen? nein? dann lass es lieber. danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 15:45

...
Erstens... ich hab den Film gesehen... und ich fand ihn genial! Und ich finde es echt super toll wenn ich zusehen kann wie Menschen gefoltert werden. (das is mein ernst)

Zweitens... sollte es an dir vorbei gegangen sein, die letzte paar Postings hatten nichts mit dem Film zu tun, und du hast es auch schon verallgemeinert... das Leute die so etwas anschauen Freaks sind... also brauchste hier garnicht so nen Wind machen, dass man sich an den Film halten soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 15:51
In Antwort auf denys_12138429

...
Erstens... ich hab den Film gesehen... und ich fand ihn genial! Und ich finde es echt super toll wenn ich zusehen kann wie Menschen gefoltert werden. (das is mein ernst)

Zweitens... sollte es an dir vorbei gegangen sein, die letzte paar Postings hatten nichts mit dem Film zu tun, und du hast es auch schon verallgemeinert... das Leute die so etwas anschauen Freaks sind... also brauchste hier garnicht so nen Wind machen, dass man sich an den Film halten soll.

Ok
dann sag ich es dir hier nochmal:

ich beziehe mich hier ausschließlich nur auf diesen einen film und sonst auf nichts anderes.

und da dich mein posting offensichtlich so getroffen hat, könnte es sein, dass du sehr wohl weisst, dass du ein freak bist?

oder jetzt mal anders gesagt, glaubst du wirklich, dass die breite masse an menschen sich GERNE anschaut, so wie du, wenn menschen brutalst gefoltert werden? ich denke, dass das eher nur randgruppen gerne sehen. aber vielleicht überzeugst du mich ja vom gegenteil. aber dann solltest du schon treffende argumente bringen und dich nicht auf irgendwelche liebesschnulzen beziehen, die weder ich noch du gerne sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 16:06
In Antwort auf Cosmicgirl

Ok
dann sag ich es dir hier nochmal:

ich beziehe mich hier ausschließlich nur auf diesen einen film und sonst auf nichts anderes.

und da dich mein posting offensichtlich so getroffen hat, könnte es sein, dass du sehr wohl weisst, dass du ein freak bist?

oder jetzt mal anders gesagt, glaubst du wirklich, dass die breite masse an menschen sich GERNE anschaut, so wie du, wenn menschen brutalst gefoltert werden? ich denke, dass das eher nur randgruppen gerne sehen. aber vielleicht überzeugst du mich ja vom gegenteil. aber dann solltest du schon treffende argumente bringen und dich nicht auf irgendwelche liebesschnulzen beziehen, die weder ich noch du gerne sieht.

Auch ok
Ich fühle mich durch die Bezeichnung Freak nicht beleidigt oder irgendwie angegriffen.. ich fühle mich nicht als einer... ich weis das ich ein wenig anders bin als andere... aber was solls. Ist mir ziemlich egal als was mich andere sehen. Ich bin eventuell ein Freak... aber ich glaube nicht aus so einem Grund... da kann ich genug andere Gründe vorweisen.

Zudem muss ich sagen... das deine Aussage mit "Randgruppen" sehr weit hergeholt ist, da die Zahlen Fakten sprechen, und man da wohl nicht mehr von einer Randgruppe reden kann bei diesen Dimensionen. Aber mal im Ernst... die ganze verfluchte Menschheit ist eine Ansammlung von Freaks.

Okay... und wenn es sich nur auf den Film bezieht, da hab ich ja meine Meinung dazu gesagt. :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 16:16
In Antwort auf denys_12138429

Auch ok
Ich fühle mich durch die Bezeichnung Freak nicht beleidigt oder irgendwie angegriffen.. ich fühle mich nicht als einer... ich weis das ich ein wenig anders bin als andere... aber was solls. Ist mir ziemlich egal als was mich andere sehen. Ich bin eventuell ein Freak... aber ich glaube nicht aus so einem Grund... da kann ich genug andere Gründe vorweisen.

Zudem muss ich sagen... das deine Aussage mit "Randgruppen" sehr weit hergeholt ist, da die Zahlen Fakten sprechen, und man da wohl nicht mehr von einer Randgruppe reden kann bei diesen Dimensionen. Aber mal im Ernst... die ganze verfluchte Menschheit ist eine Ansammlung von Freaks.

Okay... und wenn es sich nur auf den Film bezieht, da hab ich ja meine Meinung dazu gesagt. :P

Genau
die zahlen sprechen fakten. und genau das wundert eben. und es fällt mir einfach schwer zu glauben, dass all die menschen, die sich den film angeschaut haben und noch anschauen werden, wirklich GERNE sehen, wie menschen brutalst zu tode gefoltert werden. genau aus diesem grund habe ich diese diskussion gestartet. mir persönlich ist es egal, welche filme wer sieht, wenn jemand auch entsprechend reif dafür ist. aber mir fehlt einfach eine erklärung, wieso ein solcher film, der meiner meinung nach echt nur was für ausserordentliche horrorfans ist, so erfolgreich sein kann. genau das frage ich mich. im übrigen habe ich selbst auch schon eine ganze menge horrorfilme gesehen. zwar nicht die letzten 10 jahre aber davor schon eine ganze menge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 16:27
In Antwort auf Cosmicgirl

Genau
die zahlen sprechen fakten. und genau das wundert eben. und es fällt mir einfach schwer zu glauben, dass all die menschen, die sich den film angeschaut haben und noch anschauen werden, wirklich GERNE sehen, wie menschen brutalst zu tode gefoltert werden. genau aus diesem grund habe ich diese diskussion gestartet. mir persönlich ist es egal, welche filme wer sieht, wenn jemand auch entsprechend reif dafür ist. aber mir fehlt einfach eine erklärung, wieso ein solcher film, der meiner meinung nach echt nur was für ausserordentliche horrorfans ist, so erfolgreich sein kann. genau das frage ich mich. im übrigen habe ich selbst auch schon eine ganze menge horrorfilme gesehen. zwar nicht die letzten 10 jahre aber davor schon eine ganze menge.

Fakten Fakten Fakten
Also ich kann mir schon ungefähr vorstellen wo das herkommt... und zwar durch die Abstumpfung durch die Medien... vergleich doch mal das TV-Programm von vor 10/15 Jahren mit dem von heute... damals hast du kaum Tote um die Mittagszeit sehen könne... heute ist es standard. Ich denke das ist ein großer Aspekt den man berücksichtigen muss... ich weis jetzt zwar nicht ob es unbedingt schlecht ist das sich das TV-Programm dahingehend geändert hat.
Auch die Berechtserstattung durch diverse TV-Nachrichten-Sendungen wurde anders... auch hier sieht man sich immer mehr und immer früher mit dem Tod konfrontiert. Und somit wird die Hemmschwelle im Verstand runtergesetzt.
Ich glaube z.B. auch, dass der größte Teil der Zuschauer von dem Film aus der Altersgruppe 18 - 26 stammen... da eben diese von dieser Abstumpfung betroffen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2006 um 1:14
In Antwort auf Cosmicgirl

Hallo Candygirl,
ja und danke für deine antwort.

Da hast du's
du musst doch eigentlich selber wissen was der reiz daran is du meinst die ganze zeit das is abartig aber selber hast du auch solche Filme gesehen ,außerdem wie kanst du davon reden das es randgruppen sind vielleicht bist du eine randgruppe schließlich meinen viele das is nicht so schlimm ich habe ihn auch gesehen und ich bin 15 und finde er is nicht grade sehr schlimm . Denk mal drüber nach!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2006 um 12:09

Inzwischen...
sieht doch fast jeder film so aus..hab hostel selbst nich gesehen und hab auch nich vor den zu sehen..quentin hat strange filme...wobei pulp fiction und desperado ganz geil sind...man kann sich über seine filme streiten..aber splatter und ähnliches is schon in fast jedem film übertrieben vertreten..hab filme gesehen..da fehlen einem die worte..da frag ich mich echt wie krank man sein muss, um sich das überhaupt auszudenken..aber inzwischen sind ehh keine grenzen mehr gesetzt..ich für meinen teil werd mir den film nich reinziehen..wers mag..meinetwegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2006 um 18:23

...
ich werde mir den film definitiv anschaun. und NEIN ich bin KEIN FREAK in dem sinn!
nur weil ich meine augen NICHT vor der RE-A-LI-TÄT (!!!!) verschließe - so wie du scheinbar in deiner rosa watte welt - heißt das doch nicht, dass ich mich an sowas aufgeile oder??!!?
es WIRD nun mal immer noch gefoltert und gemordet, und nur weil ich da nicht einfach drüber hinwegsehe, bin ich noch lange kein freak!

also schau du dir lieber nochmal NATÜRLICH BLOND an und lass andere menschen die filme sehen, die sie wollen... dankeschön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2006 um 23:46
In Antwort auf uferlos

...
ich werde mir den film definitiv anschaun. und NEIN ich bin KEIN FREAK in dem sinn!
nur weil ich meine augen NICHT vor der RE-A-LI-TÄT (!!!!) verschließe - so wie du scheinbar in deiner rosa watte welt - heißt das doch nicht, dass ich mich an sowas aufgeile oder??!!?
es WIRD nun mal immer noch gefoltert und gemordet, und nur weil ich da nicht einfach drüber hinwegsehe, bin ich noch lange kein freak!

also schau du dir lieber nochmal NATÜRLICH BLOND an und lass andere menschen die filme sehen, die sie wollen... dankeschön.

Der ist hammergeil
Einfach geil und hat auch ne Handlung man soll es kaum glauben.
Die 7 Euro haben sich gelohnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2006 um 23:48

Das ist nur ein Film
Perverse kranke sind leider unter uns. So unrealistisch ist der Film gar nicht. Also erst ansehen und dann meckern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2006 um 12:27

...
also ich war gestern auch in dem film un muss sagen, dass ich ihn inhaltlich nich gut fand. des für mich eigentliche grauen kam einfach nich richtig raus: nämlich, dass menschen geld dafür zahlen andere zu foltern. soll ja anscheinend auf na wahren begebenheit beruhen. wer weiß...werd ma forschen

krank find ich mich nich, nur weil ich sowas angucke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2006 um 0:30

Wahre Begebenheit!!!
Ich hab da mal geforscht: Der ausführende Regisseur ist nicht Quentin Tarrantino sondern ein gewisser Roth. Der hatte eine wahre Geschichte aus Thailand ausgeschlachtet, in der sich arme Familienväter anboten, von reichen Leuten umgebracht zu werden, um ihren Kindern ein Leben ohne Hunger bieten zu können. Ob man aaus so einer tragischen Geschichte eine Horrorversion vom armen, gejagten Amerikaner machen sollte, halte ich für höchst fragwürdig. In der Kritik stand auch, das der Film oft weit über das ziel hinaus schießt. Ich weiß nicht, ob ich die Kranken Fantasien eines psychisch gestörten Filmemachers wirklich sehen muss. Ich steh ja eher auf den Psycho Horror ohne Geschnetzel, wie The six sence, The Others, Amityville Horror, Shining...
Hinter purem Geschnetzel steckt ja wohl auch keine Kunst mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2006 um 18:27
In Antwort auf denys_12138429

...
Erstens... ich hab den Film gesehen... und ich fand ihn genial! Und ich finde es echt super toll wenn ich zusehen kann wie Menschen gefoltert werden. (das is mein ernst)

Zweitens... sollte es an dir vorbei gegangen sein, die letzte paar Postings hatten nichts mit dem Film zu tun, und du hast es auch schon verallgemeinert... das Leute die so etwas anschauen Freaks sind... also brauchste hier garnicht so nen Wind machen, dass man sich an den Film halten soll.

Realität
Hi!

Muss mich da folkskygg anschließen, ich schaue mir sehr gerne Filme an in denen Menschen an Ihre grenzen getrieben werden und da geht es ja immer sehr blutig zu Diese Filme reizen mich einfach weil man am Anfang den "helden" vielleicht noch langweilig oder seicht hält und dann nimmt das Schicksal seinen Lauf und man freut sich mit jedem Stückchen Rache und hinterher ist einem der Typ sympathisch. War bei The hills have eyes so, habe mich richtig gefreut als der Schäferhund zur Tat schritt wenn ich deshalb ein Freak bin, gerne.


Aber genau deshalb guckt man sich sowas ja auch an um der Realität zu entfliehen und später über den Inhalt nachzudenken etc

habe Hostel gestern gesehn und finde ihn echt nicht schlecht.Hatte danach auch einige schöne Debatten mit freunden darüber ob es so was wirklich gibt.

In der heutigen Zeit versuchen Regiesseure voherige Filme zu toppen und das geht mittlerweile nur indem man ordentlich in trickkiste bzw massakerkiste greift.

Jedem das seine, die einen mögen Bollywood, wir "Freaks" halt Massaker.

Lg Jessy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2006 um 12:04

Na ja
Also erst mal muss ich sagen, dass ich es echt dumm finde, über den Film zu urteilen, wenn man ihn selbst noch nicht einmal gesehen hat.
Ich kann natürlich sehr gut verstehen, dass jemand diesen Film gar nicht sehen will, weil er WIRKLICH nichts für schwache Nerven ist. Aber zu sagen, dass soetwas nur Freaks anschauen ist wohl ein bisschen unüberlegt. Immerhin haben den Film jetzt schon so viele Leute gesehen. Sind das alles Freaks? Nun Ja ...

Man sieht sich diesen Film doch nicht an, um sich daran aufzugeilen oder sowas. Man findet es ja auch nicht toll, diese Szenen anzuschauen aber wie irgendwann oben schon mal erwähnt: soetwas gibt es in der Realität. Wenn man mal darüber nachdenkt, dass es sowas durchaus auf dieser Welt gibt, dann interessiert es einen doch schon irgendwie, wie Menschen so KRANK sein können, etc.

Als Freaks würde ich nur die Leute bezeichnen, die sich Snuff-Videos ansehen.

Ich persönlich fand den Film Hostel eigentlich sehr gut von der Handlung her. Die Story gefiel mir sehr gut und er hatte ja gewissermaßen sogar ein Happy End. Allerdings hätten einige Szenen eher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2006 um 15:58
In Antwort auf jeanne_11840663

Na ja
Also erst mal muss ich sagen, dass ich es echt dumm finde, über den Film zu urteilen, wenn man ihn selbst noch nicht einmal gesehen hat.
Ich kann natürlich sehr gut verstehen, dass jemand diesen Film gar nicht sehen will, weil er WIRKLICH nichts für schwache Nerven ist. Aber zu sagen, dass soetwas nur Freaks anschauen ist wohl ein bisschen unüberlegt. Immerhin haben den Film jetzt schon so viele Leute gesehen. Sind das alles Freaks? Nun Ja ...

Man sieht sich diesen Film doch nicht an, um sich daran aufzugeilen oder sowas. Man findet es ja auch nicht toll, diese Szenen anzuschauen aber wie irgendwann oben schon mal erwähnt: soetwas gibt es in der Realität. Wenn man mal darüber nachdenkt, dass es sowas durchaus auf dieser Welt gibt, dann interessiert es einen doch schon irgendwie, wie Menschen so KRANK sein können, etc.

Als Freaks würde ich nur die Leute bezeichnen, die sich Snuff-Videos ansehen.

Ich persönlich fand den Film Hostel eigentlich sehr gut von der Handlung her. Die Story gefiel mir sehr gut und er hatte ja gewissermaßen sogar ein Happy End. Allerdings hätten einige Szenen eher

Elli roth
ich habe den film gesehen und muss immer wieder über die dummheit der amis staunen.
ich bin in der slowakei geboren und so was bringt mich wirklich auf die palme. er dreht einen film über die slowakei in tschechien!!! das dorf war widersprüchig und unglaubwürdig dargestellt...die mädels zwar top gekleidet, die disko auch modern, aber nur alte leute im dorf und überall nur alte autos und fernseher mit 2 drehknöpfen!!! da musste ich echt lachen...
habe eben ein interview mit elli roth (dem regisseur) gelesen, er meinte, er wollte die handlung erst nach thailand platzieren, aber schliesslich hat er sich für die slowakei entschieden, da er rausbekommen hat, dass die amerikaner gar keine ahnung haben, dass die slowakei überhaupt existiert... er meinte, die amerikaner würden gar nicht reisen und sie seien der meinung, sich fürs geld alles auf der welt kaufen können. die tschechoslowakei wäre für sie ein unentwickeltes land aus den 50-ern, ein grosses ostblock, wo es immer noch krieg gäbe....
echt ne tolle werbung für diejenige, die noch nie da waren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2006 um 10:05

Hostel
Der Film Hostel ist schon etwas härter, wobei er nicht hält , was die Werbung verspricht. Sicher ist er nichts für jeden, aber den Film High Tension in der Uncut Version fand ich schon derber.
Am Anfang nervt der Hostel schon ein bischen mit der Amsterdam Blümchensex, Kiff Kiddi Sch...., hinterher dann im Folterkeller wird er zu schnell abgearbeitet, keine guten Kameraeinstellungen und es kommt keine gute Atmosphäre auf, die letzte Szene auf der Herrentoilette reißt den Film dann ein bischen raus.Der Film ist einfach nicht krank genug.
Ich stehe eigentlich nicht sehr auf diese Bolzerfilme, aber von dem Hostel hatte ich mehr erwartet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2006 um 8:57

Als freaks..
würd ich solche leute auch nich bezeichnen..gibt ja mehr als genug, die solche filme gucken..und bei vielen kommen die auch an - schließlich würden sie nich immer wieder solche filme drehen..

8 mm zb, lief auch letztens..da gibts auch kranke, die wirklich sowas machen..und das ist es nämlich..viele sachen sind wahr..in filmen oft übetrieben..aber man braucht nicht weit zu gucken wie brutal die menschheit ist...bei uns letztens in der gegend..!!! wurde einer frau vom ehemann der kopf abgehackt...dann is er mit dem kopf gemütlich spazieren gegangen..und hat den kopf auf den boden einer tankstelle gelegt..und ging dann fröhlich mit blutüberströmten händen und shirt in den laden rein..UND DAS!!!!!!!! is um einiges heftiger!!!!!! denn das is schon die realität..!!!!!oder wenn ihr euch damalige foltermassnahmen anguckt...das ist alles irgendwo entstanden..und genug kranke, die sowas TATSÄCHLICH machen..davon gibts mehr als genug!!! egal ob arme oder reiche..verrückte gibts ohne ende...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 13:20

Geschmackssache
Jeder mag andere Sorten von Filmen. Ich habe mir den Film angesehen, da ich gerne Horro-Filme schaue. Allerdings fand ich ihn sehr mäßig.
Die Effekte waren recht gut, aber die Story sehr dürftig. Die Handlung sollte auch in einem Horror-Streifen was hergeben.
Über die Hälfte des Filmes ist ein seichter Porno und gegen Ende kommen Splatter-Szenen. Das ist das Fazit.
Wer sich sowas nicht anschauen möchte, muss es ja nicht.
Ich kann Liebesfilme/romanzen und kitschige Komödien gar nicht ausstehen, dafür aber Horrorfilme. bin ich jetzt auch ein Freak?
Finde es greulicher, was nachmittags in den Talkshows an Gesindel auftaucht oder "Verliebt in Berlin" *grusel*.

Man könnte ja gleich allerhand Videospiele verbieten lassen (*auch Fan von Videospielen á la Silent Hill und R. Evil ist*) weil ja irgendein irrer nicht zwischen Realität und Fantasie/Spiel unterscheiden kann. Aber diese Leute haben doch allgemein ein Problem.

Horrorfilme sind eine Kunst meiner Meinung nach, besonders wenn sie den Zuschauer in ihren bann ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 13:30

Ich kann dir sagen was für menschen sowas gucken ^^
alle die sich mal richtig gruseln wollen oder horrorfans.... ich z.b. xD
fand den teilweise wirklich krass, sachen die ich noch nie in horrorfilmen gesehen hab wie das mit der achillessehne.. und die story fand ich auch nich schlecht.. immer mal was neues

also insgesamt würd ich ma sagen einer der besten filme ever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2006 um 16:48

Freaks??
Nun ja,ich würde mir solch einen Film auch nicht anschauen,weil er mir schon zu menschenlos ist.
Ich finde nicht,dass man die, die diese Filme anschauen als eine Randgruppe von Freaks bezeichnen sollte,den ich bin auch ein Freak(in einer anderen Weise)und denke dass
Freaks keine randgruppen mehr sind, sondern dass sie mittlerweile vermehrt aufkommen.
Solange andere sich bei diesem Film nur ruseln wollen und nicht mehr,bitte schön, jeder wie er will.

queenstown

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2006 um 20:53

Wow
Deinen Kommentar fand ich echt super!! Du hast mir total aus der Seele gesprochen, nur dass ich das nie so gut in Worte hätte fassen können! Kompliment, ehrlich!!

Ich bin eigentlich der totale Tarantino Fan. Aber irgendwann ist auch mal gut Ich guck mir jetzt harmlose Freitag Abend Unterhaltung im Fernsehen an. Fußball oder sowas )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2006 um 20:58
In Antwort auf uferlos

...
ich werde mir den film definitiv anschaun. und NEIN ich bin KEIN FREAK in dem sinn!
nur weil ich meine augen NICHT vor der RE-A-LI-TÄT (!!!!) verschließe - so wie du scheinbar in deiner rosa watte welt - heißt das doch nicht, dass ich mich an sowas aufgeile oder??!!?
es WIRD nun mal immer noch gefoltert und gemordet, und nur weil ich da nicht einfach drüber hinwegsehe, bin ich noch lange kein freak!

also schau du dir lieber nochmal NATÜRLICH BLOND an und lass andere menschen die filme sehen, die sie wollen... dankeschön.

SPAST
UFERLOS. Du bist voll der Spast! Geh nach Hause zu Mami und kack dich mal ordentlich aus und schreib hier nicht so ne dämliche Scheiße!!!!!!!!!! Wie selten dämlich kann man sein um einen Beitrag auf deine Art und Weise zu interpretieren??
Ich muss heulen, das Forum hier wird echt immer schlimmer!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 11:18

Ich habe den erst vor kurzem
angeschaut. Aber zum Glück nicht im Kino, also keine Kohle für soetwas Abartiges hingelegt! Ich mag eigentlich so bischen Horror, aber SOWAS?! NEE! Ich finde es ekelhaft, dass solche Filme produziert werden dürfen! Es gibt so viel Brutalität auf der Welt. Und soetwas auch noch als Spielfilm raus zu bringen, ätzend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2006 um 23:04

Www.gruselseite.com..
..hat eine wunderbare Kritik geschrieben, die genau meiner Meinung bzw. meinen Ansichten entspricht:

Eindruck:
Review von S. Notbom - Prüfungsmedium: Kauf-DVD

Regisseur Eli Roth (CABIN FEVER) beweißt nun mit HOSTEL, dass er wirklich was "auf dem Kasten hat", und nicht nur ein One-Hit-Wonder ist.
Im krassen Gegensatz zu seinem Erstlingswerk, das eher eine Hommage an Horrorfilme der 70er und 80er Jahre darstellt, kommt HOSTEL als astreiner "Terror-Film" mit heftigen Gore-Einlagen auf die Leinwand!
Sehr ungewohnt, aber dennoch positiv, fällt die Location des Geschehens auf: Gedreht wurde ausschließlich Tschechien (obwohl der Film in der Slowakai spielt), so dass die Situation in der sich die drei "Backpacker" (Rucksacktouristen) befinden sehr authentisch wirkt - Weit weit weg von Zuhause...
Zudem wurden die Schauspieler natürlich nach ihren Fähigkeiten, aber auch nach ihren Nationalitäten gecastet. Deswegen unterstützen die Dialekte (zumindest im Original-Ton) die Fremdheit der amerikanischen Touris zusätzlich. Die deutsche Synchronisation ist qualitativ auf sehr hohem Niveau, jedoch ist es wirklich schwer diesen Film gut zu übersetzen, und das merkt bestimmt jeder der sich HOSTEL mal auf englisch angeschaut hat!
Auf der Suche nach ausschweifenden Partys und Mädels/hemmungslosem Sex treffen Paxton, Josh und der Isländer Oli in Amsterdam auf einen gewissen Alex, der ihnen verrät, wo sie das finden was sie suchen: In einem "Hostel" in der Slowakei, besser gesagt in "Bratislava", abseits aller bekannten Reiserouten... Dort gibt es angeblich mehr willige und gleichermaßen "scharfe" Frauen als Männer, die nur darauf warten fremdländische Touristen zu beglücken.
Kaum dort angekommen, lernen Paxton, Josh und Oli die heißblütigen (und freizügigen) Einheimischen Natalya und Svetlana kennen, mit denen sie sich ein Zimmer teilen.
Wenige Zeit später nimmt das Unheil seinen Lauf. Nach und nach verschwinden Paxtons Freunde auf unerklärliche Weise, und er bekommt knappe MMS mit Nachrichten wie z.B.: "Ich bin nach Hause gefahren."
In welch perverse Geschichte die drei hineingeraten sind, findet Paxton erst später heraus...
Zu beginn des Films steht "leider" Sex im Mittelpunkt. Ein bisschen mehr, und es hätte genervt (und das gebe ich als Mann ungern zu, ich hatte jedoch Horror erwartet und keine "Sauna-Sessions")!
Roth hat es aber hinbekommen - nach ca. 26 Minuten Laufzeit - den Film von "feucht fröhlich" (fast schon zu feucht) in absolut handfestes Grauen zu verwandeln: Was anfängt wie eine bunte und lustige Teenie-Drogen-Komödie wird im Verlauf ein abgrundtief düsteres und blutiges Terror-Film-Drama!
Die Schauspieler wurden sehr passend und gut gecastet, die Sets wirken extrem authentisch und Kamera- und Regiearbeit sind absolut stimmig!
Zu HOSTEL sollte man noch erwähnen, dass sich Regisseur Eli Roth vor einigen Jahren mit seinem Kumpel Harry Knowles (Webmaster von AintItCoolNews.com) zusammengesetzt hat, und beide fachsimpelten, was neben Skateboard-Unfällen, Hinrichtungen oder zwei Asiatinnen die sich gegenseitig in den Mund kotzen, das Perverseste sei was sie je gesehen hätten! Nach langem Zögern hat Harry dann von einer thailändischen Internetseite erzählt, auf der die Rede davon gewesen sei Menschen gegen Bezahlung töten zu dürfen!
Diese Grundidee übernahm Eli Roth für sein , welches er sofort seinem Mentor Quentin Tarantino vorlegte, der hellauf begeistert von einer solch "perversen" Idee war, und sich gleich als Berater bereitstellte...
Nachdem Eli Roth nun diverse Filme von Takashi Miike (ICHI THE KILLER, FUDOH, IZO, THE CALL) und Chan Park-Wook (SYMPATHY FOR MR. VENGEANCE, OLD BOY, LADY VENGEANCE) angeschaut hatte - um sich inspirieren zu lassen - setzte er sich in ein Zimmer, zog den Telefonstecker aus der Buchse und schrieb drauf los...
Als das Drehbuch nach ca. drei Wochen Schreibarbeit fertiggestellt war (ca. 20 Seiten schrieb Eli pro Tag), zeigte er es Tarantino, der es so gut fand, dass er es als Produzent mit seinem Label "Quentin Tarantino presents" produzieren wollte...
Das Resultat ist einer der besten "Terror-Filme" der letzten Jahre, für den sogar Kult-Regisseur Takashi Miike (Einer von Tarantinos Lieblings Regisseuren) für eine kleine Nebenrolle extra aus Japan nach Tschechien eingeflogen ist...
HOSTEL überrascht außerdem durch einen sehr harten, jedoch nicht zu hohen Gore-Faktor!
Die Unrated DVD-Edition im Steelbook ist bestück mit einigen interessanten Extras: Es gibt ein dreiteiliges Making of/Featurette, die Autoszene mit den Kindern aus verschiedenen Blickwinkeln, vielen Audiokommentaren und sonstigen Kram.
Die Spio/JK freigegebene DVD ist absolut ungeschnitten, jedoch handelt es sich bei dem Uncut-Szenen um lediglich 2-3 kürzere Nahaufnahmen in der bekannten "Augenszene", und als sich Paxtons Peiniger aus Versehen selbst ins Bein sägt... In unserem Forum wurde gesagt die "Sehnen-Szene" (bei dem "Kunden" mit der Bohrmaschine) sei nicht komplett. Die Einschnitte hat man aber auch im Kino nicht gesehen, zumindest ich nicht in der Unrated-Pressevorführung im Frühjahr 2006, und auch später nicht in der deutschen Kinofassung! Also fehlen tut auf der erhältlichen Spio/JK-DVD garantiert nichts an blutigen Szenen!

Fazit: HOSTEL ist ein sehr hartes Filmvergnügen das durch seine Machart, sympatisch gecastete Schauspieler und einen guten Gore-Faktor auf ganzer Linie überzeugen kann!

Zur kompletten Kritik einfach folgendem Link folgen:

http://www.gruselseite.com/reviews/Hostel/review.h-tml

Gruss
Daniel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2007 um 16:52

Hey
also bevor du so kritisierst schau dir denn film zuerst an!!!
also habe ih gsehen und er awr krass. eigebtlich ist er gar nicht so unrealistisch weil ich denke dass es sicher so kranke menschen giebt. aber ich fand ihn eigentlich zimmlich krass udn krank aber fand ihn recht gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2007 um 20:59
In Antwort auf solvig_12768879

Hey
also bevor du so kritisierst schau dir denn film zuerst an!!!
also habe ih gsehen und er awr krass. eigebtlich ist er gar nicht so unrealistisch weil ich denke dass es sicher so kranke menschen giebt. aber ich fand ihn eigentlich zimmlich krass udn krank aber fand ihn recht gut

Freue mich auf den 2 Teil
der bald anläuft 2007

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest