Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / Instrument im Miethaus?

Instrument im Miethaus?

9. August 2006 um 20:29

Würde so gerne ein Instrument lernen (Querflöte?).
Wie sind Eure Erfahrungen damit in Mietshäusern (Lärm) und wie sehr seid - speziell am Anfang - Euren Mitbewohnern auf den Keks gegangen?
DANKE FÜR EURE TIPPS!

Mehr lesen

18. August 2006 um 15:06

Eine kleine Zusammenfassung *g*
Hi,

also zu den Anfängen (spiele allerdings Geige): die sind natürlich erstmal ein wenig arg quietschig und haben noch nicht viel musikalisches an sich. Wir haben allerdings ein eigenes Haus, weswegen ich also nur meine Familie belästigt habe und die konnten mich ja nun nicht rausschmeißen. *g*

Seitdem ich studiere wohne ich allerdings auch in einer Mietswohnung und ich habe meinen Vermieter vorher extra gefragt, ob Musizieren erlaubt ist. Ich würde das an deiner Stelle vielleicht auch machen, oder einfach mal in den Mietvertrag schauen (es gibt nämlich tatsächlich so manchen Vermieter, der es einem verbietet zu musizieren ... inwiefern das rechtlich korrekt ist, keine Ahnung ... immerhin hat man ja das Recht auf freie Entfaltung; naja, ich will da nicht ausufern, dafür kenn ich mich da nicht genug aus).
Es wäre vielleicht auch nicht verkehrt die anderen Parteien im Haus zu fragen, ob sie damit Probleme haben und ob es eventuell Zeiten gibt, an denen es nicht so passend wäre zu üben.
Ansonsten hast du, rechtlich gesehen, von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 19 Uhr das Recht zu spielen.

Eine andere Lösung wäre -wenn es denn mit deinem Vermieter oder den anderen Mietern absolut keine Einigung geben würde-, nach Übungsräumen zu schauen. Wenn du sowieso Unterricht an einer Musikschule nimmst, dann kannst du dort fragen, ob du die Räume nutzen darfst, wenn gerade kein Unterricht stattfindet.
Dann könntest du auch noch bei deiner Gemeinde nachfragen, die haben auch oft Räume die meistens leer stehen und und vllt sind sie ja so nett und stellen dir einen zur Verfügung?!
Eine andere Möglichkeit wären da noch die Musikhochschulen oder Unis (keine Ahnung, wo du herkommst, ob es sowas bei dir gibt, oder ob du vllt selber studierst?). Allerdings ist es dort meistens so, dass die Räume recht überfüllt sind und deswegen Nichtstudierende sie auch nicht nutzen dürfen (so ist es jedenfalls an meiner Uni). Einfach mal erkundigen.

Ansonsten gibt es da noch die Lösung, mit einem Dämpfer zu spielen (allerdings weiß ich nicht so genau, inwiefern es das für Querflöte gibt). Für Geigen gibt es die in Hülle und Fülle ... von leicht bis extrem stark dämpfend. Mit letzteren kann schon fast gar nicht mehr die Nachbar stören, da die Lautstärke extrem reduziert wird.
Der Nachteil von Dämpfern ist allerdings, dass sie den Ton "kaputt machen" ... gerade wenn man ein Instrument erlernt, bei dem die Intonation extrem wichtig ist (was zB bei Geige und auch bei Querflöte der Fall ist ... da geht es ja um Nuancen, die man bei der Flöte durch die richtige Technik erzeugt, wofür man richtig hören können muss). Ich hasse es zum Beispiel, mit dem extrem starken Übungsdämpfer zu spielen; der Ton ist dann nur noch ein wispern und das Wort Dynamik kann man dann vollkommen vergessen ... uah, nicht schön.

Ich hab hier noch mal zwei Links, die dich ins VioWorld-Forum führen, da gabs auch schon mal Diskussionen über das Thema. Vor allem sind da aber auch vieeele Musiker (nicht so wie hier), die dir bei eigentlich bei allen Problemen weiterhelfen können. Dort findest du garantiert auch andere Querflötisten (Anfänger wie Profis).

http://www.vioworld.de/start.asp?url=http%3A//www.-vioworld-klassik.de/forum/showrubs.php%3Fmode%3Dsho-wposts%26themen_id%3D4349%26rub_id%3D20%26r_name%3D-Dies+%2526+Das%2339047

http://www.vioworld.de/start.asp?url=http%3A//www.-vioworld-klassik.de/forum/showrubs.php%3Fmode%3Dsho-wposts%26themen_id%3D4053%26rub_id%3D24%26r_name%3D-Tasteninstrumente%2336957

Liebe Grüße und viel Erfolg mit der Querflöte,
Deíreadh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2006 um 15:16
In Antwort auf jerrie_12067558

Eine kleine Zusammenfassung *g*
Hi,

also zu den Anfängen (spiele allerdings Geige): die sind natürlich erstmal ein wenig arg quietschig und haben noch nicht viel musikalisches an sich. Wir haben allerdings ein eigenes Haus, weswegen ich also nur meine Familie belästigt habe und die konnten mich ja nun nicht rausschmeißen. *g*

Seitdem ich studiere wohne ich allerdings auch in einer Mietswohnung und ich habe meinen Vermieter vorher extra gefragt, ob Musizieren erlaubt ist. Ich würde das an deiner Stelle vielleicht auch machen, oder einfach mal in den Mietvertrag schauen (es gibt nämlich tatsächlich so manchen Vermieter, der es einem verbietet zu musizieren ... inwiefern das rechtlich korrekt ist, keine Ahnung ... immerhin hat man ja das Recht auf freie Entfaltung; naja, ich will da nicht ausufern, dafür kenn ich mich da nicht genug aus).
Es wäre vielleicht auch nicht verkehrt die anderen Parteien im Haus zu fragen, ob sie damit Probleme haben und ob es eventuell Zeiten gibt, an denen es nicht so passend wäre zu üben.
Ansonsten hast du, rechtlich gesehen, von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 19 Uhr das Recht zu spielen.

Eine andere Lösung wäre -wenn es denn mit deinem Vermieter oder den anderen Mietern absolut keine Einigung geben würde-, nach Übungsräumen zu schauen. Wenn du sowieso Unterricht an einer Musikschule nimmst, dann kannst du dort fragen, ob du die Räume nutzen darfst, wenn gerade kein Unterricht stattfindet.
Dann könntest du auch noch bei deiner Gemeinde nachfragen, die haben auch oft Räume die meistens leer stehen und und vllt sind sie ja so nett und stellen dir einen zur Verfügung?!
Eine andere Möglichkeit wären da noch die Musikhochschulen oder Unis (keine Ahnung, wo du herkommst, ob es sowas bei dir gibt, oder ob du vllt selber studierst?). Allerdings ist es dort meistens so, dass die Räume recht überfüllt sind und deswegen Nichtstudierende sie auch nicht nutzen dürfen (so ist es jedenfalls an meiner Uni). Einfach mal erkundigen.

Ansonsten gibt es da noch die Lösung, mit einem Dämpfer zu spielen (allerdings weiß ich nicht so genau, inwiefern es das für Querflöte gibt). Für Geigen gibt es die in Hülle und Fülle ... von leicht bis extrem stark dämpfend. Mit letzteren kann schon fast gar nicht mehr die Nachbar stören, da die Lautstärke extrem reduziert wird.
Der Nachteil von Dämpfern ist allerdings, dass sie den Ton "kaputt machen" ... gerade wenn man ein Instrument erlernt, bei dem die Intonation extrem wichtig ist (was zB bei Geige und auch bei Querflöte der Fall ist ... da geht es ja um Nuancen, die man bei der Flöte durch die richtige Technik erzeugt, wofür man richtig hören können muss). Ich hasse es zum Beispiel, mit dem extrem starken Übungsdämpfer zu spielen; der Ton ist dann nur noch ein wispern und das Wort Dynamik kann man dann vollkommen vergessen ... uah, nicht schön.

Ich hab hier noch mal zwei Links, die dich ins VioWorld-Forum führen, da gabs auch schon mal Diskussionen über das Thema. Vor allem sind da aber auch vieeele Musiker (nicht so wie hier), die dir bei eigentlich bei allen Problemen weiterhelfen können. Dort findest du garantiert auch andere Querflötisten (Anfänger wie Profis).

http://www.vioworld.de/start.asp?url=http%3A//www.-vioworld-klassik.de/forum/showrubs.php%3Fmode%3Dsho-wposts%26themen_id%3D4349%26rub_id%3D20%26r_name%3D-Dies+%2526+Das%2339047

http://www.vioworld.de/start.asp?url=http%3A//www.-vioworld-klassik.de/forum/showrubs.php%3Fmode%3Dsho-wposts%26themen_id%3D4053%26rub_id%3D24%26r_name%3D-Tasteninstrumente%2336957

Liebe Grüße und viel Erfolg mit der Querflöte,
Deíreadh

Nachtrag
Ich sehe gerade, dass -WIE IMMER- die Links nicht funktionieren, da dieses Forum scheinbar willkürlich da einfach Zeichen einfügt, die dort nicht hingehören! *grrr*

Dann eben so: www.vioworld.de --> links auf Diskussionsforum --> für den einen Link dann auf "Dies und das" --> dort nach "Üben oder was tun mit den Nachbarn" suchen (ist auf der zweiten Seite zu finden
für den anderen Link (ist zwar aufs Klavier bezogen, aber da stehen trotzdem recht nützliche Sachen drin, vor allem Übungszeiten und rechtliche Sachen)
--> "Tasteninstrumente" --> dort auf "Klavier und Mietwohnung" (auf Seite 2).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram