Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / Märchen

Märchen

18. Oktober 2005 um 23:14

Hi,

eine Frage an alle Leseratten:
Ich habe vor, meine Magisterarbeit über das Thema Märchen zu schreiben!
Welche spezifizierten Themen fallen euch dazu ein? Habe mich noch nicht festgelegt!

Liebe Grüße,
Rebellina

Mehr lesen

19. Oktober 2005 um 15:31

Vielleicht
- zusammenhang märchen-realität?
- gibt es spezielle inhaltliche o.a. unterschiede zwischen den ländern?
- darsteller (tiere, menschen, märchenwesen)

ich bin nicht sicher, ob ich richtig liege.
warum möchtest du über märchen schreiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 0:02

Also
Wie wärs mit Auswirkungen auf Kinder??? Es gibt doch so viele grausame Märchen!?!

Oder Wandel im Lauf der Zeit, UNterschied Kunstmärchen-überlieferte Märchen, immerwiederkehrende Figuren und deren unterschiedliche Bedeutungen oder Erscheinungsformen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2005 um 18:47

Erstmal danke...
... für eure Beiträge!

Mmhh, na ja, so wirklich neue Gedanken waren jetzt nicht dabei! Die meisten Sachen, die ihr aufgezählt hattet, habe ich auch schon in meiner Themenauswahl,... aber vom Hocker reißen tun die mich nicht! Hab mal ne Hausarbeit geschrieben zum Thema: Volks- und Kunstmärchen... würd gern was Neues machen! Und über Grausamkeiten will ich nicht schreiben, da dies erstens eher in Richtung "Sozialpädagogik" geht und zweitens ich ein riesen Fan, also Befürworter, von Märchen bin. Würde das Thema gerne unter einem positiven Aspekt darstellen!

Na ja, mal schauen,... war gestern 4 Std. in der UB und hab schon ein paar ganz gute Ideen gesammelt

Liebe Grüße,
Rebellina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 13:49
In Antwort auf irina_12759977

Erstmal danke...
... für eure Beiträge!

Mmhh, na ja, so wirklich neue Gedanken waren jetzt nicht dabei! Die meisten Sachen, die ihr aufgezählt hattet, habe ich auch schon in meiner Themenauswahl,... aber vom Hocker reißen tun die mich nicht! Hab mal ne Hausarbeit geschrieben zum Thema: Volks- und Kunstmärchen... würd gern was Neues machen! Und über Grausamkeiten will ich nicht schreiben, da dies erstens eher in Richtung "Sozialpädagogik" geht und zweitens ich ein riesen Fan, also Befürworter, von Märchen bin. Würde das Thema gerne unter einem positiven Aspekt darstellen!

Na ja, mal schauen,... war gestern 4 Std. in der UB und hab schon ein paar ganz gute Ideen gesammelt

Liebe Grüße,
Rebellina

Dann wäre ich gespannt
auf das ergebnis!
(ist natürlich unfair, dass du uns so auflaufen lässt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 20:15
In Antwort auf herbstzeitlose

Dann wäre ich gespannt
auf das ergebnis!
(ist natürlich unfair, dass du uns so auflaufen lässt )

???
Wieso lass ich euch denn auflaufen??? ))

Kann ja gerne 2007 Bescheid geben, was drauß geworden ist Hahaaa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 9:38

Frauen + Märchen ?
ich weiß ja nicht in welche Richtung Du Deine Arbeit "laufen" lassen möchtest, aber ich finde "Frauenmärchen", "Märchen und Frauen" interessant

die historische Bedeutung von Märchen und Mythen (evtl. auch für Frauen in verschiedenen Kulturkreisen?)

Erzähltradition/weiblich

Überlieferung von Geschichten und Mythen erfolgte durch Frauen
-was wurde darüber transportiert?

Männer- Frauenbilder? also weibl. und männl Handeln in den Geschichten

Sorry, das ist alles etwas "unsortiert"
nimms als meinen Anteil zum Brainstorming

Phyllis



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 23:12

Wie wäre es mit modern?
Hallo,

ich weiss ja nicht ob du dein Thema schon gefunden hast, aber wie wäre es mit einer Erforschung der modernen Mythen/Märchen. Beispeil:
Diskettenfehler; von einem Kunden, der eine Diskette zur Beschriftung in die Schreibmaschine spannt und sich dann wundern, warum sie nicht mehr funktioniert.
Bücherbeispiele:
Die Spinne in der Yucca-Palm oder das Huhn mit dem Gipsbein (Buchverlag C.H.Beck München).

Es gibt bestimmt noch mehr solcher Geschichten, manche sind zwar makaber, aber die meisten sind nur seltsam.
Es wäre doch interessant wie solche Gesichten in unserer aufgeklärten Welt zustande kommen.

Oder eine ganz banale Idee: Das Phänomen Harry Potter.

Auf alle Fälle wünsche ich dir viel Erfolg und eine zündende Idee.

tanae

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2005 um 21:30
In Antwort auf tanae

Wie wäre es mit modern?
Hallo,

ich weiss ja nicht ob du dein Thema schon gefunden hast, aber wie wäre es mit einer Erforschung der modernen Mythen/Märchen. Beispeil:
Diskettenfehler; von einem Kunden, der eine Diskette zur Beschriftung in die Schreibmaschine spannt und sich dann wundern, warum sie nicht mehr funktioniert.
Bücherbeispiele:
Die Spinne in der Yucca-Palm oder das Huhn mit dem Gipsbein (Buchverlag C.H.Beck München).

Es gibt bestimmt noch mehr solcher Geschichten, manche sind zwar makaber, aber die meisten sind nur seltsam.
Es wäre doch interessant wie solche Gesichten in unserer aufgeklärten Welt zustande kommen.

Oder eine ganz banale Idee: Das Phänomen Harry Potter.

Auf alle Fälle wünsche ich dir viel Erfolg und eine zündende Idee.

tanae

Danke für die ganzen Antworten,...
...aber ich habe mich schon auf ein Thema festgelegt!
Die modernen Märchen interessieren mich eher weniger, stehe total auf die klassischen Märchen!

Ich werde mein Nebenfach Psychologie nutzen und das Märchen mal von ner ganz anderen Seite beleuchten! Mal sehen, was dabei rauskommt!

Danke nochmal für eure Tipps!

Gruß,
Rebellina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 1:21

Was war die Spindel bei Dornröschen wirklich?
Ich würde gern mal lesen, wie solche Märchen entstanden sind.
Ich kann mich nur schwach an einen TV Bericht erinnern (6-7 Jahre oder länger her), da ging es um die Entstehung der Märchen. Habe leider nur einen Teil mitbekommen. So ging man zb. davon aus, dass die Spindel, die Dornröschen stach, evtl. eine voreheliche Entjungferung andeuten solle und die Familie dementsprechend jahr(hundert) lang in "Schande" leben musste usw. Das ist ja in manchen Kulturen selbst heute noch gängig!
Die Frage ist jetzt, was taten Hänsel und Gretel wirklich im Wald und welche Rolle könnte der Wolf bei Rotkäppchen spielen?
LG Marilena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2006 um 13:00

Zahlen in märchen...
zur 7 fällt mir ein: wahrnehmungspsychologisch ist das die größte zahl die man noch auf einen blick zahlenmäßig erfassen kann. ab einer menge von 8 sieht man (ohne nachzählen) nur noch "mehrere", bzw "viele" dinge... ausprobieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 23:01
In Antwort auf becky_987829

Was war die Spindel bei Dornröschen wirklich?
Ich würde gern mal lesen, wie solche Märchen entstanden sind.
Ich kann mich nur schwach an einen TV Bericht erinnern (6-7 Jahre oder länger her), da ging es um die Entstehung der Märchen. Habe leider nur einen Teil mitbekommen. So ging man zb. davon aus, dass die Spindel, die Dornröschen stach, evtl. eine voreheliche Entjungferung andeuten solle und die Familie dementsprechend jahr(hundert) lang in "Schande" leben musste usw. Das ist ja in manchen Kulturen selbst heute noch gängig!
Die Frage ist jetzt, was taten Hänsel und Gretel wirklich im Wald und welche Rolle könnte der Wolf bei Rotkäppchen spielen?
LG Marilena

Hi marilena306
ich habe mal irgendwo vernommen das es im Märchen Rotkäpchen eine Methafer für die Mensruation sein soll!!??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2006 um 17:34
In Antwort auf herbstzeitlose

Vielleicht
- zusammenhang märchen-realität?
- gibt es spezielle inhaltliche o.a. unterschiede zwischen den ländern?
- darsteller (tiere, menschen, märchenwesen)

ich bin nicht sicher, ob ich richtig liege.
warum möchtest du über märchen schreiben?

Fraaage=)
aaalso,das passt jetzt zwar grad nich so zu diesem thema ,aber ich dachte da wir ja grad schon beio märchen sind kann ich ja auch mal glkeich was fragen, näämlich ob irgendeiner vielleicht weiß,was es denn mit aschenputtel auf sich hat ...=) also ob es das mädel wirklich gab, ich hab nämlich mal gehört , dass es angeblich eine magd am französischen hoif gewesen sein soll...=)

lg,
knudodel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2007 um 14:23
In Antwort auf sitara_12521706

Fraaage=)
aaalso,das passt jetzt zwar grad nich so zu diesem thema ,aber ich dachte da wir ja grad schon beio märchen sind kann ich ja auch mal glkeich was fragen, näämlich ob irgendeiner vielleicht weiß,was es denn mit aschenputtel auf sich hat ...=) also ob es das mädel wirklich gab, ich hab nämlich mal gehört , dass es angeblich eine magd am französischen hoif gewesen sein soll...=)

lg,
knudodel

Ich hab selber ein märchen geschrieben beurteilt es doch mal bitte ich habe mir viel mühe gemacht
es war einmal...eine _Hexe_ welche 7 drei achtel jahre alt war und sich jeden tag betrank und sich jeden tag selbst einen bließ denn sie war eine transe. Sie liebte ihre 1576 bücher mit denen sie jeden tag topfschlagen spiel. topfschlagen war ihr lieblings spiel denn da ging es darum einen topf zu finden den man schlagen muss und die hexe liebte es zu schlagen. einmal fand sie den topf ichd und suche solange weriter das sie aufeinmal aus der tür gefallen ist und in die schlucht des drachens gefallen ist denn diese schlucht hatte sie sich selbst dort hin gezaubert damit kein buch raus kann und keine käsebalken hienein können. die hexe saß nun in der eigenen schlucht und da sie nichd dumm war hatte sie sich vorher schon einen fernsehr da hin gezaubert. ihr fragt euch sicher warum sie sich nichd hoch zauberte das lag daran das der zauberstab in peniswurst verwandelt wurde als er in die schlucht viel. "MOF" schrie die alte hexe als sie bibi bloxberg im fernseh sah aber nach einer zeit war sie beeindruckt wie dumm man sein kann und seinen besen kartoffelbrei zu nennen. so überlegte sie sich ihren besen auch zu bennen mit einem ähnlich dummen namen. ihr fragt euch sicherlich wieso sie nicht früher weggeflogen ist das lag daran dass der besen ohne name sich auch in peniswurst verwandelte und er hatte keinen name also kam die alte hexe auf die völlig becknackte idee ihren besen _apfelmus_ zu nennen da dies wohl der beste name wäre. "KARTOFFELBREI SO HEIßT DU NICHT ABER DU DU BESENWICHT APFELMUS WERD ICH DICH NENNEN UND ICH WERD MICH NIEMALS VON DIR TRENNEN!" und so geschah es das aus der ganzen penswurst gescheite sachen wurden. es machte PLOP und alles war schnieke. was schnieke ist das weiß nur einer dachte sich die alte hexe zog ihren verband an fürs topfschlagen nam denlöffel und rann schnurstracks ins wilde absolut frei und trotzdem festgehalten auf das haus ihrer verstorbenen großmutter drauf los. dieses haus war es ein haus vieleicht aber es war grün also mehr blau als grün aber trotzdem rot. verwunderlich aber gelb dachte die alte hexe. hip hop wurde dieser laden als sie zwei schritte vom schild zurück ging zu ALDI. ALDI dachte sich die alte hexe und wunderte sich da aldi garnichts grünes besitzt und dann kam ihr der gedanken blitz sie hatte eine weiß grünschwäche und war sich bewusst warum sich dieses ald schild von den farben so gebissen hat wie ein _Krokodil_ und ein Käsehörnchen. sie rannte in dedn laden schnappte sich den topf und plötzlich rann sie raus aus dem laden ohne zu bezahlen BAAAM machte es und es fiepte wie aus einem mann mit eiern welche gerade zerschlugen wurdern komischer aber guter vergleich dachte sich die hexe als es begann zu fiepsen wie aus einem mann mit eiern welche gerade zerschlugen wurdern komischer aber guter vergleich dachte sich die hexe als es begann zu fiepsenwie aus einem mann mit eiern welche gerade zerschlugen wurdern komischer aber guter vergleich dachte sich die hexe als es begann zu fiepsen ende dachte sie sich und als se bemerkte das das fiepsen sie in die luft geschleudert hat weil es so laut war flog sie richtung O.o sie wusste es nicht wohin sie flog und flog 7tage und 7nächte auf dem fligendem teppich welcher hackepeter hieß und landete irgendwo im taiwan. eine unbekannte gegend da sieh sonsd im kongo lebte.sie nam ihren löffel und schlug auf die goldenen blechdächer vom königshaus der könig kam raus und schrie komischerweise auf spanisch: "tú prostituta"
die hexe verstand keinwort packte die peniswurst aus legte sie auf den topf und spielte damit friespie mit einem ungewöhnlich verdutzedm aber süßem mann. tage lang spielte sie mit ihm bis die peniswurst so doll stinkte das sie aufhörten sie sahen sich an und dann der erste kuss der hexe sie wollte ihr zung voller herbes ausfahren doch plötzlich schleckte sie irgendwas ab sie wachte aus dem traum auf und es war ihr besen apfelmus der sie ableckte.sie schaute an ihre wand wo anstadt ein hirschgeweih ein _ritter_ hing und sie bat ihn abzunehmen er bekomme keine luft. schwupdiwup war er weg von der wand und er sagte kom mit mir pickelfrau mit apfelmus ich will euch in meinem heimatsort hoch belonen denn ich bin bomberman 3d und habe kohle wie ein hund mit dünnschiss stinkt komischer aber passender vergleich dachte sich die hexe kam aber mit ihm und siehe da sie waren bei ihm eine große yacht sie fragte was es denn zum abendessen gäbe und da sagte er käsespetzle angebraten mit peniswurst. oh nein oh jemine dachte sich die hexe und sprang sofort in den brunnen hinter ihr sie packte ihren zauberstap aus und zauberte sich ein paar abstehende ohren an den kopf und kletterte wieder hoch der bomberman 3d sagte oh nein die _schneidertochter mit den abstehenden ohren_ und er starb es war seine profezeiung sobald er sie weder sah seine Schneidertochter mit abstehenden Ohren musste er sterben weil es seine profezeiung war sein oder nicht sein war hier die frage als gott sie im himmel ansah die alte hexe sie war im hmmel obwohl sie einen ritter umgebracht hat. dumm nur das hexen nur laut denken können und das hatte gott gehört und schwupdiwup ging die falltür auf und sie viel hienab in das recih des teufels sie sagte witz hab ich euch verascht und dann dachte sich der teufel scheiße ist die hässlich da möcht ich mit meinem heißen spitzen schwanz aber nicht "einlochen" und er machte die zweite falltür auf und sie lebte wieder aber sie fiel unf fiel und dann kam apfelmus und rettete sie warum sie tod war wusste keiner wahrscheinlich war ein bann zwischen ihr und dem ritter da der ritter noch mitseinem kopf an ihrer wand hing. dieser ging damals nämlich nicht ab. fröhlich flogte die alte verkorkste hexe losauf der ewigen suche nach ihrem geliebten friespiespieler...und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen