Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / Old School vs. New School

Old School vs. New School

9. Oktober 2010 um 18:48

Mir ist aufgefallen, dass es immer weniger Leute gibt, die richtigen Rap hören, wie z.B. Eazy-E, Cypress Hill, Dr Dre, Ice Cube, Kid Frost, Grandmaster Flash, etc. etc. Stattdessen wird fast nur noch so ein Schwachsinn gehört wie Soulja Boy, 50 Cent oder Lil Wayne oder schwachsinniger Deutschrap wie Massiv oder Fler usw.

Jeder Mensch, der meint Ahnung von Rap zu haben, muss doch merken, wie schlecht das alles ist! Kein Flow, keine Rhymes, schlechter Beat und vor allem sinnlose Texte! Wenn ich leute frage, ob sie Eazy-E oder Kid Frost hören, krieg ich richtig oft "wer isn das?" zu hören. Wer kennt Eazy-E nicht?

So, was meint ihr dazu?

Mehr lesen

22. September 2011 um 15:48

Hast Recht
Hi vatopolonio,

also der Grpßteil meines Freundeskreises mit mir selbst eingeschlossen, hört immer öfters "Old School".
Aber schau dir mal ältere Leute an. Sie mögen auch eher die Musik aus ihrer Jugend, als das neue Zeug. Sie mögen z.B. kein Old School, aber Jazz, Blues und Swing (beispielsweise) schon.

Küsschen Marissa

Gefällt mir

14. Dezember 2011 um 17:05

Also
ich bin ganz deiner meinung, war am samstag mal nach langer zeit wieder weg...habe mich natürlich in der rnb ecke aufgehalten und es war furchtbar...immer diesselbe scheisse mit diesen neuen songs ich hab nur kopfschmerzen bekommen als ich mir old school musik gewünscht habe meinte der dj, das würde die leute nicht hören wollen ...pah um 4 uhr hat er denn endlich unsere musik gespielt und dann war die tanzfläche trotzdem voll!!!

Gefällt mir

22. Dezember 2011 um 14:45

Wem's gefällt...
...der hört halt die aktuellen Sachen...

Muss ja auch nicht immer Anspruch dahinter sein, sondern primär gefallen... oder?

Gefällt mir

10. April 2012 um 15:04


Also ich höre ja nur gelegentlich Hip Hop und
selbst ich muss sagen das es früher viel mehr gute Tracks gab.

zb. http://www.youtube.com/watch?v=fSu3lelXNGQ
Mein Lieblingslied

Bin aber schon vor paar Jahren auf Minimal und Techno umgestiegen...
Hier ist im Gegenteil eine Verbesserung zu sehen/hören.

Gefällt mir

16. April 2012 um 16:22

Old School
Bin definitiv ein Old School Fan - von Cypress Hill bis Grandmaster Flash - ganz grosse Klasse! Wobei man ja nicht alles über einen Kamm scheren soll. Kanye Wests College Alben fand ich krass gut, und Eminem - Hut ab! Auch Missy Elliott und Lauryn Hill sind grossartige Rapperinnen (Missy Elliott VOR der Zusammenarbeit mit Timbaland!) ... aber generell - 100%ig Deiner Meinung. Old School RULEZ

Gefällt mir

10. Mai 2012 um 16:13

Auf jeden Fall nicht richtiger Old-School
Ich bin sicher kein fan von modernem Pop-Rap und deutschem Möchtergern-Gangsta Rap. Aber das Zeug aus den 80er Jahren kann ich mir einfach nicht anhören. Ganz unabhängig von den Talenten der Rapper - musikalisch ist das absolut uninteressant. Mit NWA kam Ende der 80er Jahre der erste Hip-Hop Act auf den Markt dessen Musik mich durchgängig begeistert.

Gefällt mir

2. Juni 2012 um 14:48

Music to driveby
Ja, das ist immer relativ, ne? Man kann nicht verallgemeinern. Es gibt auch heute noch einige Artists, die man ohne Bedenken hören kann. In Deutschland sind das zum Beispiel Vega, Bosca und Tua.

Aber ich höre mir auch lieber die alten Sachen an. Gibt schon geile Sachen.
Eazy-E ist für mich der unangefochtene King! Nas, Mobb Deep, Biggie, Compton's Most Wanted, Mack10.

Ja, Ende 80er, 90er war definitiv die goldene Zeit für Rap. Mit deutschem Oldschool Rap kann ich aber fast gar nichts anfangen.

Gefällt mir

8. September 2013 um 14:17

Old School vs. New School
Ich sag nur Untergrundwelle 678

1 LikesGefällt mir

24. April 2014 um 13:40

"Old School" Mainstream vs. "New School" Mainstream
Ich denke das größte Problem, ist nicht, dass Leute nur nich New School hören, anstatt Old School, sondern eher, dass einfach irgendwas gehyped wird, was gerade irgendwie in den Charts oder anderen öffentlichen Playlisten läuft. Es gibt auch einige "New School"-Rapper mit tiefgründigen Aussagen und kreativen Rhymes (Kendrick Lamar, Tinie Tempah, B.O.B. zum Beispiel), aber solange die nicht dauernd in der Öffentlichkeit sind, hört sie auch fast niemand.

Gleiches zählt auch für den Old School HipHop. Es werden hier Namen wie Eazy-E und Grandmaster Flash aufgezählt, aber was ist mit den etwas weniger bekannten Künstlern wie Souls of Mieschief oder Jurassic 5? Die waren auch "deep" und "fresh", aber wer kennt sie?

Ich denke auf jedenfall ist HipHop nicht "tot", sondern eher einfach unterschätzt, weil man ihn mittlerweile mit talentlosen Image-Künstlern identifiziert.

Gefällt mir

11. Mai 2015 um 9:47

Oldschool, jay canisen

https://www.youtube.com/watch?v=_J261nZIPC4

https://www.youtube.com/watch?v=55doQLMCDKY

https://www.youtube.com/watch?v=fotKr4LkpuA


www.jaycanisen.de oder https://twitter.com/jaycanisen

Gefällt mir

24. August 2015 um 23:02

Old School vs. New School
Old School > New Scool on any day!!

Gefällt mir

11. Oktober 2015 um 14:30

Check mein Old School new school mix
https://soundcloud.com/djcashesclay/dj-cashesclay-young-dee-present-clubbanger-mixtape-vol1

Gefällt mir

19. Juli 2016 um 16:26

Definitiv Old School
Ganz klar Old School, habe etwa 100 Platten von verschiedenen künstlern, hauptsächlich BoomBap Künstler.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Cracovia Music Festival 2017
Von: mrf79
neu
19. Juli 2016 um 11:49
Titel
Von: lavie882
neu
18. Juli 2016 um 10:57
Truth or dare
Von: loenneberga70
neu
7. Juli 2016 um 14:57

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen