Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / Wer spielt Klavier?

Wer spielt Klavier?

7. Dezember 2005 um 21:56

Hallo,

ich würde so gerne Klavier spielen lernen. Ich hab als Kind nur Blockflöte gelernt und auch nicht besonders lange.
Und jetzt bin ich schon 25, und es wird ja bestimmt nicht gerade leichter...

Ich plage mich noch mit der Frage ob Digitalpiano oder Klavier. Oder doch ein Keyboard für den Anfang? Ich hab halt Angst dass das Teil dann hier rumsteht und nicht genutzt wird. Außerdem gibt mein Geldbeutel nicht so viel her.

Ich würd mich freuen, wenn ich mich mit jemandem über dieses Thema per email austauschen könnte. Ich komme übrigens aus Lüdenscheid / NRW.


Liebe Grüße, Sandra

Mehr lesen

17. Dezember 2005 um 13:10

Klavier
Hallo!
Bin 16 und spiele seit gut 3 Jahren Keyboard und ich mag es immer weniger, denn man hört sich satt an künstlichen Klängen. Bald werde ich anfangen Klavier zu spielen, das ist aber kein Problem, weil ich auch schon öfters Klavierstücke gespielt habe. Ich will damit sagen (sagt übrigens auch mein Lehrer) dass es einfacher ist von Keyboard auf Klavier umzusteigen als andersrum. Aber wenn ich nochmal beginnen könnte würde ich gleich Klavier spielen, es hört sich schöner an, finde ich.
Es heisst ja immer desto früher desto besser, vielleicht solltest du dir keinen Kopf um dein ALter machen, sondern so früh wie möglich noch damit beginnen! Ein Digitalpiano ist aber auch was tolles. Du könntest ja mal in ein Klavierhaus gehen, dort haben sie auch digitalpianos und man kann sich dort auch mal was vorspielen lassen, das hab ich damals auch gemacht. Mein Problem ist nur noch, das ein klavier nicht gerade billig ist. Aber vielleicht werde ich das keyboard dann verkaufen. Und ich hab auch Angst dass ein Klavier nur rumsteht, aber dann kann man es ja immernoch verkaufen. Glaube aber der Fall wird eher weniger eintreten, weil man zuerst mal hoch begeistert ist und es ständig ausprobiert, oder?
Nich ein Grund der für ein Klavier stimmt ist, dass sich die Anfangslieder die man spielen muss auf einem Klavier vielleicht nicht ganz so kindisch und einfach anhören wie auf einem Klavier.

Liebe Grüße, Mareike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 21:59

Klavier!!!!!!!!
wenn du das kannst ist keyboard kein problem aber andersrum schon, weniger tasten, ganz anderes gefühl. und der klang von einem klavier ist unschlagbar, kriegt keine elektronik hin. ist zwar ganz schön viel üben am anfang (spiele seit ca. 15 jahren) aber es ist sooo toll wenn mans kann. wenn man gestresst heimkommt vors klavier und dann entspannen. Musst ja nicht gleich eins kaufen vielleicht kannst du bei jemand anderem üben? find ich toll dass du jetzt noch anfangen willst, wenn du wirklich fleißig übst und ein bisschen begabung und geduld hast kriegst du das bestimmt hin!!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2005 um 18:46

Danke!
Danke Ihr Beiden. Ich habe vor ein paar Tagen ein Keyboard geschenkt bekommen. Es hat 73 Tasten und Anschlagsdynamik. Ich hab jetzt ein Buch aus der Bücherei geholt, mit dem man das Klavierspielen lernen kann. Parallel schaue ich mich auch nach Klavierunterricht um. Ist nur so teuer, und ich versuche noch einen Musikstudenten zu finden der nicht ganz so viel nimmt.
Außerdem weiß ich noch nicht wie es jobmäßig weitergeht. Da muss ich noch abwarten. Daher erstmal das Selbststudium.

Könnt Ihr mir Bücher empfehlen? Gibt es Internetseiten wo man Noten herbekommt?

Wenn es mir Spaß macht dann werde ich mir sicher mal ein Digitalpiano zulegen.
Momentan hab ich noch Schwierigkeiten mit beiden Händen gleichzeitig die Tasten zu drücken. Irgendeinen Finger vergesse ich immer...


Gruß, Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2005 um 10:38

Hallo!
Ich habe früher mal klavier gespielt, so ca 5 jahre. Aber es gehört wirklich viel disziplin dazu und gerade billig ist es auch nicht, die stunden waren damals schon teuer so ca. 20DM! Aber wenn man es kann, macht es auch spass! Viel glück!

Gruss katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2005 um 15:38

Ich...
... spiele seit ca. 4 Jahren Klavier. Keyboard würde ich nicht empfehlen, es hat weniger Tasten als das Klavier und klingt (finde ich) auch nicht besonders schön. Meine Klavierstunden haben (ich hab aufgehört, Stunden zu nehmen, seit ich eine Ausbildung mache, mir fehlt einfach die Zeit dazu) ca. 55 Euro im Monat gekostet, das ist schon viel, aber ich finde es lohnt sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2006 um 21:28
In Antwort auf katrin_12484130

Klavier
Hallo!
Bin 16 und spiele seit gut 3 Jahren Keyboard und ich mag es immer weniger, denn man hört sich satt an künstlichen Klängen. Bald werde ich anfangen Klavier zu spielen, das ist aber kein Problem, weil ich auch schon öfters Klavierstücke gespielt habe. Ich will damit sagen (sagt übrigens auch mein Lehrer) dass es einfacher ist von Keyboard auf Klavier umzusteigen als andersrum. Aber wenn ich nochmal beginnen könnte würde ich gleich Klavier spielen, es hört sich schöner an, finde ich.
Es heisst ja immer desto früher desto besser, vielleicht solltest du dir keinen Kopf um dein ALter machen, sondern so früh wie möglich noch damit beginnen! Ein Digitalpiano ist aber auch was tolles. Du könntest ja mal in ein Klavierhaus gehen, dort haben sie auch digitalpianos und man kann sich dort auch mal was vorspielen lassen, das hab ich damals auch gemacht. Mein Problem ist nur noch, das ein klavier nicht gerade billig ist. Aber vielleicht werde ich das keyboard dann verkaufen. Und ich hab auch Angst dass ein Klavier nur rumsteht, aber dann kann man es ja immernoch verkaufen. Glaube aber der Fall wird eher weniger eintreten, weil man zuerst mal hoch begeistert ist und es ständig ausprobiert, oder?
Nich ein Grund der für ein Klavier stimmt ist, dass sich die Anfangslieder die man spielen muss auf einem Klavier vielleicht nicht ganz so kindisch und einfach anhören wie auf einem Klavier.

Liebe Grüße, Mareike

Klavier
also ich hatte noch nuie wirklich klavierunterricht, sondern hab halt imemr so ein bisschen mir selbst beigebracht...funktioniert eigentlich ganz gut, aber ich weiß halt nicht genau, ob das mit meiner handhaltung uns so alles so gut hinhaut...aber wenn du eh knapp bei kasse bist, dann würd ich es treotzdem einfach selber versuchen, macht auch irgendwie mehr spaß, finde ich^^.
würde aber auf jeden fall klavier nehmen, weil naja ich weiß jetzt zwar nicht, wie leicht man vom keyboard aufs klavier umsteigen kann, aber ich stell mir das schon problematisch vor, weil die tasten ja auch viel schmaler sind, da muss man sich dann total umstellen! also ich kann nicht so gut auf einem keyboard spielen...und klavier klingt halt schöner^^
gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2006 um 18:41
In Antwort auf gast59

Klavier
also ich hatte noch nuie wirklich klavierunterricht, sondern hab halt imemr so ein bisschen mir selbst beigebracht...funktioniert eigentlich ganz gut, aber ich weiß halt nicht genau, ob das mit meiner handhaltung uns so alles so gut hinhaut...aber wenn du eh knapp bei kasse bist, dann würd ich es treotzdem einfach selber versuchen, macht auch irgendwie mehr spaß, finde ich^^.
würde aber auf jeden fall klavier nehmen, weil naja ich weiß jetzt zwar nicht, wie leicht man vom keyboard aufs klavier umsteigen kann, aber ich stell mir das schon problematisch vor, weil die tasten ja auch viel schmaler sind, da muss man sich dann total umstellen! also ich kann nicht so gut auf einem keyboard spielen...und klavier klingt halt schöner^^
gruß

Klavier....
....ist mir nur leider zu teuer. Ich hab jetzt mein Keyboard für umsonst, und damit macht es auch schon Spaß. Aber man braucht schon unheimlich viel Geduld...

vielen Dank für die Ratschläge. Ich werde auf jeden Fall noch Unterricht nehmen. Die Frage ist nur wann.

LG, Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 16:34

Ich
Hi Sandy,

ich habe auch erst mit 16 Klavier spielen angefangen (davor auch Flöte, Querflöte, Gitarre). War auch ein Kindheitstraum.
Ich hatte auch das Problem, dass ich mir das ganze selbst finanzieren musste, habe aber eine gute Lösung gefunden: ein E-Piano. Hat damals glaub ich so knapp 2000,- DM (!) gekostet. Der Vorteil ist, dass es ein guter Kompromiss zwischen Keyboard und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 22:18
In Antwort auf tiwlip_11979043

Ich
Hi Sandy,

ich habe auch erst mit 16 Klavier spielen angefangen (davor auch Flöte, Querflöte, Gitarre). War auch ein Kindheitstraum.
Ich hatte auch das Problem, dass ich mir das ganze selbst finanzieren musste, habe aber eine gute Lösung gefunden: ein E-Piano. Hat damals glaub ich so knapp 2000,- DM (!) gekostet. Der Vorteil ist, dass es ein guter Kompromiss zwischen Keyboard und

Digitalpianos...
...hab ich mir auch angeschaut. Würde ich mir sowieso anschaffen, wenn ich mal etwas weiter bin. Denn ein Klavier ist mir sowieso zu teuer da die erst bei 5000 Euro losgehen. Digitalpianos können auch schon richtig gut sein.
Nur ich bin ziemlich unmusikalisch und tue mich schon etwas schwer mit dem Lernen. Leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest