Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / ... wie bekomme ich mich zum Lesen?

... wie bekomme ich mich zum Lesen?

10. Januar 2006 um 20:22

Hallo!

Seid dem ich lesen kann (das war mit ca. 6 oder 7 Jahren und ich bin nun 21 Jahre) lese ich. Und mit lesen meine ich lesen. Bücher aller Art und ...! Ich liebe das Lesen.

Nur seid ich meine Ausbildung begonnen habe (das war vor ca. 4 Jahren), lese ich ausschließlich "Lernbücher"

Ich nehme mir zur Zeit wieder Bücher in die Hand, lese ca. 20 Minuten und lege sie dann weg. Grundlos oder gibt es doch einen Grund? Ich weiß es nicht und bin auch etwas traurig, sauer, ... von mir!

Zur Zeit lese ich Harry Potter den neuen Teil und der ist gut, nur ich lese ihn einfach nicht durch!!
Zudem warten noch Bücher (Illuminati, Tadelloser & Wolff, und verdammt viele gute Bücher mehr) auf mich.

Habt ihr Tips, wie ich wieder ans Lesen komme!?
Lila

Mehr lesen

11. Januar 2006 um 12:54

Abwarten
Mir ging das ähnlich. Während meines Studiums habe ich auch kaum noch gelesen, weil ständig Lernbücher dran waren. Aber ist Deine Ausbildung nicht bald vorbei? Dann wird es von alleine wieder besser!
Oder Du suchst Dir konkrete Freiräume fürs Lesen. Z.B. Sonntag Nachmittag, wo Dich keiner stören sollte.
Ansonsten habe ich in so Lernzeiten immer ziemlich anspruchslose Bücher gelesen, Frauenromane und so'n Zeug. Aber das ist auch nicht jedermanns Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 0:14

Kurzgeschichten
wenn ich keine zeit zum lesen finde lese ich kurzgeschichten. tcboyle, charles bukowski oder so, die sind erfrischend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 15:18

Normal
Hallo Lola,

ich habe sogar mal eine Studie zu dem Thema gelesen: Wenn man in der Ausbildung/ im Studium/ im Beruf sehr viel liest, dann nimmt das private lesen sehr stark ab. Ist diese intensive Beschftigung mit Fachliteratur vorbei, dann leist man auch wieder mehr. Mir ging es ähnlich, ich habe im Studium auch weniger privates gelesen.

Mach dir also nicht zuviele Gedanken darum - es schadet dir ja nun nicht.

LG, Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2006 um 0:17

Das...
...kenne ich auch von meiner ausbildungszeit. ich konnte mich einfach nicht aufs buch konzentrieren. bei mir wurde es anders, als ich beruflich viel zug fahren mußte. da hatte ich die zeit und konnte eh nichts anderes machen. ein kleiner tip von mir: lies spannende bücher, die legt man meistens nicht so schnell aus der hand. würde da illuminati oder etwas anderes von dan brown vorschlagen. wenn du psychothriller magst, versuch mal mo hayder (der vogelmann, die behandlung).
gruß, patty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2006 um 20:15

..
an den tipp spannende bücher zu lesen kann ich mich auch anschließen, da liest man wirklich am liebsten alles in einem stück durch..was bei mir aber immerwieder klappt ist, beim lesen musik zu hören..da vergesse ich die zeit und lese und lese..es ist bestimmt auch hilfreich allein zu sein..auch wenn mich die leute nicht anquatschen fällt es mir schwer mich auf das lesen zu konzentrieren..mein letzter tipp wäre es, dir ein seiten-limit zu setzen..vor dem lesen einfach ein kapitel auswählen oder einfach eine bestimmte seitenzahl.. viel spaß noch beim lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2006 um 23:46

Hallo,
zwing dich nicht ein buch auszulesen, greif einfach nach dem nächsten, auf das du lust hast.
zweiter tipp: steck dir immer ein buch in die tasche und lies, wenn du ein bisschen zeit hast. ok, harry potter ist dafür nicht geeignet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2006 um 15:20

Du musst dich mal
selbst dazu zwingen. Ich hatte das gleiche Problem früher. Vorallem durch nichts ablenken lassen, dann klappt das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2006 um 14:56

Hi
wenn du so ungern liest versuch es doch mit hörbüchern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2006 um 12:14
In Antwort auf schnirkel

Abwarten
Mir ging das ähnlich. Während meines Studiums habe ich auch kaum noch gelesen, weil ständig Lernbücher dran waren. Aber ist Deine Ausbildung nicht bald vorbei? Dann wird es von alleine wieder besser!
Oder Du suchst Dir konkrete Freiräume fürs Lesen. Z.B. Sonntag Nachmittag, wo Dich keiner stören sollte.
Ansonsten habe ich in so Lernzeiten immer ziemlich anspruchslose Bücher gelesen, Frauenromane und so'n Zeug. Aber das ist auch nicht jedermanns Sache.

Vielen Dank...
... an die super Tipps von euch allen!

Ich beginne auch wieder zu Lesen - das macht mich glücklich!

Den Tip, mit den Kurzgeschichten (z.B. Charles Bukowski)ist super! Die kann man nämlich mal "eben so" nebenbei lesen und somit "Durst" auf MEHR bekommen...! Echt klasse für Wieder-Einsteiger!!

Ich bin trotzdem weiterhin glücklich, wenn ich noch mehr Buchtips bekommen könnte!!

Viele Grüße Lila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook