Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / Worauf beim Autokauf achten? aus Frauen-Sicht

Worauf beim Autokauf achten? aus Frauen-Sicht

1. Oktober 2012 um 17:44

Hallo,
war ganz schön schwer, diese Kategorie hier zu finden. Dachte schon es gibt keine Auto-Kategorie

Also:
mein Freund will sich ein neues (gebrauchtes) Auto kaufen und nun ja, ich soll ihn beraten, wenn wir am Wochenende zu ein paar Autohändlern gehen...

Obwohl ich technisch begabter bin, als der weibliche Durchschnitt, interessiert mich das eher wenig...
hierzu brauche ich nur ein paar Basics, um grob was zu verstehen, da den Rest mein Freund übernimmt

Es geht mir hierbei eher um so Sachen, auf die Jungs nicht besonders achten.
Also z.B. wie ein zu hoher Verbrauch oder das Ledersitze im Sommer an der Haut kleben und im Winter eiskalt sind.
Solche kleines Details halt, an die Jungs nicht denken.

Bin für jede Antwort dankbar!

Mehr lesen

1. Oktober 2012 um 18:59

weitere Infos:
Also als grobe Checkliste zum Thema Gebrauchtwagen hatte ich schon vorher folgendes gefunden:

Zustand der Bremsscheiben, des Auspuffs, der Sicherheitsgurte, der Heizung und Lüftung oder der elektrischen Fensterheber
die Schweißnähte
auffällige Lackstellen
ungleichmäßige Fugen an den Türen und der Karosserie
Feuchtigkeitsspuren unter den Bodenmatten und im Kofferraum
Anzeichen von Ölverlust an Motor, Getriebe und Stoßdämpfern
ungleichmäßig abgefahrene Reifen
dann noch bei Probefahrt: Motorengeräusch bei hohen Geschwindigkeiten

wollte das nur schnell posten, damit ihr das nicht mehr nennen müsst.
Falls ihr irgendwas besonders hervorheben wollt oder für unwichtig haltet, bitte sagen.

Auch wenn diese Liste eher zum Teil der "männlichen" Betrachtung gehört und nicht zu der "weiblichen" Sichtweise, die ich eigentlich suche...

Gefällt mir

16. November 2012 um 13:27

Worauf man achten sollte
Also, das wichtigste ist ne Sitzheizung. Ohne die geht es bei uns nicht mehr.
Beheizte Scheibe ist auch cool. Man braucht weniger kratzen.
Zuverlässigkeit, also keinen Renault kaufen. Mehr gibt's beim ADAC oder TÜV. Kann man die Statistiken einsehen.
Standheizung ist das Beste.

Gefällt mir

19. November 2012 um 12:53
In Antwort auf iseeyoueverywhere

weitere Infos:
Also als grobe Checkliste zum Thema Gebrauchtwagen hatte ich schon vorher folgendes gefunden:

Zustand der Bremsscheiben, des Auspuffs, der Sicherheitsgurte, der Heizung und Lüftung oder der elektrischen Fensterheber
die Schweißnähte
auffällige Lackstellen
ungleichmäßige Fugen an den Türen und der Karosserie
Feuchtigkeitsspuren unter den Bodenmatten und im Kofferraum
Anzeichen von Ölverlust an Motor, Getriebe und Stoßdämpfern
ungleichmäßig abgefahrene Reifen
dann noch bei Probefahrt: Motorengeräusch bei hohen Geschwindigkeiten

wollte das nur schnell posten, damit ihr das nicht mehr nennen müsst.
Falls ihr irgendwas besonders hervorheben wollt oder für unwichtig haltet, bitte sagen.

Auch wenn diese Liste eher zum Teil der "männlichen" Betrachtung gehört und nicht zu der "weiblichen" Sichtweise, die ich eigentlich suche...

Das ist alles schön und gut
Nur wie willst Du als Laie die Ausführung von Schweißnähten und den Zustand einer Bremsscheibe beurteilen ??
Die Spaltmaße sind sicher ein Hinweis auf evtl. verschwiegene Unfälle, aber es gibt Fahrzeuge, die schon mit abenteuerlichen Karosserien ausgeliefert werden.
Jedes Auto hat ganz spezielle Schwachstellen, diese findet man eher nicht beim ADAC oder Tüv. Auch die Hersteller reden nicht so gern darüber. Hier hilft eher das Interne weiter, wenn man zu einem Fahrzeug keine Foreneinträge findet, dann kann man davon ausgehen, dass es keine speziellen typischen Probleme gibt. Allerdings werden technische Probleme von den Herstellern gern mit versteckten Rückrufaktionen beim normalen Service vertuscht.

Tipps sind schwierig, wenn die Frage so allgemein ist.

Ich würde mir als erstes mal klar werden, welche Typen mit welcher Motorisierung in Frage kommen, Größe, Leistung, Alter usw.

Ein paar Alternativen sind sicher kein Fehler. Dann sollte man mal schauen, wie diese Fahrzeuge generell so gehandelt werden, um einen Anhaltspunkt zu haben. Eine Suche im Web nach spezifischen Schwachstellen ist dann der nächste Schritt.

Die oben aufgezählten Punkte sind sicher hilfreich, aber ungleich abgefahrene Reifen sind idR kein Beinbruch, wenn man so etwas bei einem Händler findet, dann sollte man nicht nach einem anderen Auto, sondern einem anderen Händler suchen.
Spezielle Marken würde ich nicht ausschliessen, Renault generell als unzuverlässig zu bezeichnen, ist daneben.
Servicekosten sind auch ein Thema, da ist z.b. Chrysler mal ganz unangenehm aufgefallen.

Gefällt mir

16. Dezember 2012 um 20:31

Hubraum kann man durch nichts ersetzen
einfach keinen wagen mit weniger als 3l hubraum
so kannst du dir sicher sein, dass die geilsten bitches bei dir mitfahren werden
abhängig vom fahrverhalten kann man das so einrichten, dase eventuell noch am selben abend eingelocht werden kann

mfg matthias andreas blume

Gefällt mir

16. Dezember 2012 um 20:52
In Antwort auf ueberplayerking

Hubraum kann man durch nichts ersetzen
einfach keinen wagen mit weniger als 3l hubraum
so kannst du dir sicher sein, dass die geilsten bitches bei dir mitfahren werden
abhängig vom fahrverhalten kann man das so einrichten, dase eventuell noch am selben abend eingelocht werden kann

mfg matthias andreas blume


dann sollte ich dafür sorgen, dass mein Freund den kleinsten Hubraum bekommt, den es gibt...

Gefällt mir

19. Dezember 2012 um 19:41

...
Soo, dann liste ich hier mal nen paar Sachen auf, die mal brauchbarer für nen Laien sind, als die unten angegebenen.

Erstmal die Sachen die du zu 100% selber erkennen kannst.
(ohne ne Hebebühne)


-> Roststellen

es gibt ja "normalen" Rost & Blasenrost, beides sieht oder erfühlt man normalerweise ganz gut.

(typische Stellen für Rost wären z.B. Kofferraumdeckel, um das Schloss & an den Kanten, allgemein an allen Kanten & ganz häufig an den Radläufen)
Kleine gepunktete Roststellen (ohne Bläschen) machen gar nichts, es sind normale Steinschläge. Sobald nen Auto allerdings irgendwo Bläschen schlägt, würde ich die Finger davon lassen.

Am besten überall den Lack anschauen, sollte was ausgebessert sein, sieht man es meistens.

-> Das Technische

Die meisten Autos haben mittlerweile ne Wartungsintervallanzeige, die einfach mal durchschauen bzw. schauen ob da nen Fehler gespeichert is.

Da kann man dann auch meistens bei ner Probefahrt nachschauen, wie viel man so im Durchschnitt an Sprit verfährt.


-> Im Motorraum

Da kannste auch relativ viel selber sehen. Weiße Flecken sind teilweise (nicht immer) nen Anzeichen dafür das er Kühlwasser verliert.
Dann nachm Öl schauen (geht leider nicht mehr bei allen im Motorraum, teilweise auch in der Kontrollanzeige zum nachschauen, also der Stand & der nächste wechsel)
Dort wo man das Öl einfüllt sieht man beim Benziner, wenn er zu wenig gefahren worden ist, so ne weiße Schmiere, ist jetzt nicht soo toll. Ist aber nicht tragisch.

Ansonsten noch die Füllmengen - also Kühlflüssigkeit, Bremsflüssigkeit usw. (hat alles ne min. & max. Kennzeichnung)


Ansonsten die ganzen Lichter, ob Wasser rein läuft, Risse usw.
Fensterscheiben, also Steinschläge, Risse, Dichtheit von den Gummis (Risse usw.)


& sollte das Auto in nähere Auswahl kommen, auf jeden Fall noch in ne Werkstatt fahren, durchchecken lassen & auslesen lassen, kostet dann halt mal 50, kann aber unter Umständen hunderte von Euro sparen.


Fragen die du noch fragen könntest/solltest

- Unfallwagen?
- warum wurde er verkauft?
- bekannte Schäden/Mängel?
- Neue Teile verbaut?

Am besten alle Rechnungen zeigen lassen.

& eigentlich wars das auch, der Rest müsste wie gesagt auf ner Hebebühne von nem Fachmann angeschaut werden.

Dein Freund soll einfach mal schauen wofür er da auto braucht, ob er oft überholt, wie er fährt & wo er fährt (Stadt, Autobahn) Je nach dem braucht er halt ne gewisse anzahl an PS.

Aber auf viel wird er schon selber achten, wenn er nen kleines bisschen Ahnung hat.


Noch was zu den anderen.

Achja.. es gibt noch Autos ohne Sitzheizung & man überlebt es auch, naja Scheibenheizung wenn du die bei ner gefrorenen Scheibe, die nen kleinen nicht zu erkennenden Riss hat, voll aufdrehst, braucht du ne neue Scheibe, da kratz ich lieber. ist zwar ganz nett, dass sie nicht sofort wieder einfriert aber naja.


Dann, jaja der gute Hubraum.
Aber mal ehrlich, ich hab noch nie irgendeine Frau gesehen die nen Kumpel von mir nachm Hubraum von den Autos gefragt hat, den meisten Weibern ist das sowas von egal!!


Gefällt mir

19. Dezember 2012 um 21:35
In Antwort auf miince11

...
Soo, dann liste ich hier mal nen paar Sachen auf, die mal brauchbarer für nen Laien sind, als die unten angegebenen.

Erstmal die Sachen die du zu 100% selber erkennen kannst.
(ohne ne Hebebühne)


-> Roststellen

es gibt ja "normalen" Rost & Blasenrost, beides sieht oder erfühlt man normalerweise ganz gut.

(typische Stellen für Rost wären z.B. Kofferraumdeckel, um das Schloss & an den Kanten, allgemein an allen Kanten & ganz häufig an den Radläufen)
Kleine gepunktete Roststellen (ohne Bläschen) machen gar nichts, es sind normale Steinschläge. Sobald nen Auto allerdings irgendwo Bläschen schlägt, würde ich die Finger davon lassen.

Am besten überall den Lack anschauen, sollte was ausgebessert sein, sieht man es meistens.

-> Das Technische

Die meisten Autos haben mittlerweile ne Wartungsintervallanzeige, die einfach mal durchschauen bzw. schauen ob da nen Fehler gespeichert is.

Da kann man dann auch meistens bei ner Probefahrt nachschauen, wie viel man so im Durchschnitt an Sprit verfährt.


-> Im Motorraum

Da kannste auch relativ viel selber sehen. Weiße Flecken sind teilweise (nicht immer) nen Anzeichen dafür das er Kühlwasser verliert.
Dann nachm Öl schauen (geht leider nicht mehr bei allen im Motorraum, teilweise auch in der Kontrollanzeige zum nachschauen, also der Stand & der nächste wechsel)
Dort wo man das Öl einfüllt sieht man beim Benziner, wenn er zu wenig gefahren worden ist, so ne weiße Schmiere, ist jetzt nicht soo toll. Ist aber nicht tragisch.

Ansonsten noch die Füllmengen - also Kühlflüssigkeit, Bremsflüssigkeit usw. (hat alles ne min. & max. Kennzeichnung)


Ansonsten die ganzen Lichter, ob Wasser rein läuft, Risse usw.
Fensterscheiben, also Steinschläge, Risse, Dichtheit von den Gummis (Risse usw.)


& sollte das Auto in nähere Auswahl kommen, auf jeden Fall noch in ne Werkstatt fahren, durchchecken lassen & auslesen lassen, kostet dann halt mal 50, kann aber unter Umständen hunderte von Euro sparen.


Fragen die du noch fragen könntest/solltest

- Unfallwagen?
- warum wurde er verkauft?
- bekannte Schäden/Mängel?
- Neue Teile verbaut?

Am besten alle Rechnungen zeigen lassen.

& eigentlich wars das auch, der Rest müsste wie gesagt auf ner Hebebühne von nem Fachmann angeschaut werden.

Dein Freund soll einfach mal schauen wofür er da auto braucht, ob er oft überholt, wie er fährt & wo er fährt (Stadt, Autobahn) Je nach dem braucht er halt ne gewisse anzahl an PS.

Aber auf viel wird er schon selber achten, wenn er nen kleines bisschen Ahnung hat.


Noch was zu den anderen.

Achja.. es gibt noch Autos ohne Sitzheizung & man überlebt es auch, naja Scheibenheizung wenn du die bei ner gefrorenen Scheibe, die nen kleinen nicht zu erkennenden Riss hat, voll aufdrehst, braucht du ne neue Scheibe, da kratz ich lieber. ist zwar ganz nett, dass sie nicht sofort wieder einfriert aber naja.


Dann, jaja der gute Hubraum.
Aber mal ehrlich, ich hab noch nie irgendeine Frau gesehen die nen Kumpel von mir nachm Hubraum von den Autos gefragt hat, den meisten Weibern ist das sowas von egal!!


Hallo,
erst mal danke für die Antwort...
aber das sind ja schon noch ganz schön viele Punkte, die nicht so Fraue-Sicht mäßig sind...
hast du evtl noch ein paar mehr Tipps, auf die eben nur eine Frau achtet, während der Mann eher auf so Sachen wie Hubraum achtet (da ich selber ein gutes Technikverständniss habe, achte ich da auch drauf) ich aber auch so auf "Frauensachen" wie z.B. das Ledersitze zu kalt im Winter und klebend im Sommer sind und so gucke...

Gefällt mir

24. März 2013 um 17:56

Was gaaaaanz Süßes fürs Auto
Hey meine Lieben,

ihr legt sicher alle super viel Wert auf euer Auto. Gerne kann auch etwas "Schnick-Schnack" dabei sein.

Habe was total cooles für eine Parkscheibe gefunden:

Unter:http://www.geschenk-lounge.de/

Habe mir die Parkscheibe mit High-Heel geschossen, die ist sooooo geil und auch wenn ich mal nicht eine Parkscheibe auslege, bleibt trotzdem die Hülle auf dem Amaturenbrett

Liebe Grüße,
eure Maya

Gefällt mir

22. August 2013 um 17:46

Re
Hallo,

ich persönlich habe auch wenig Ahnung davon. Würde auch auf die Punkte wie Verbrauch, Versicherung und andere Kosten die entstehen, achten.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen