Home / Forum / TV, Musik, Freizeit / Worte und ihr eigen-tlicher sinn

Worte und ihr eigen-tlicher sinn

9. Januar 2004 um 20:36

manchmal bekommen scheinbar ganz alltägliche worte einen neuen sinn, wenn man sie zerlegt oder z.b. lange nicht mehr gelesen hat und beim wiederfinden auf einmal ganz neu zu deuten weiß ... ich hab mich gar nicht mehr eingekriegt, als ich auf ent-täuschung gestoßen bin. wahr-nehmen mag ich auch sehr. orgasmuss
welche gibt es noch?
gibt es dafür eine bezeichnung??

lieber gruß von peas

Mehr lesen

9. Januar 2004 um 22:15

Denk-mal!
Mir fällt dazu noch Vor-urteil ein. Leider kenne ich keine spezielle Bezeichnung dafür, allerdings läßt sich das wahrscheinlich sprachgeschichtlich erklären. Wir sind diese Worte einfach so gewohnt, dass wir die Zusammensetzungen gar nicht mehr wahrnehmen. Man kann allerdings auch damit spielen:
"Mein Großvater züchtet Blumento-pferde."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2004 um 1:34

Blumentopferde
wo die Blümchen reinkommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2004 um 17:30

Wie findest du...
...merk-würdig?
Mein absolutes Lieblingswort in der Richtung!

Elea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2004 um 17:47
In Antwort auf huan_12102028

Wie findest du...
...merk-würdig?
Mein absolutes Lieblingswort in der Richtung!

Elea


yepp! mehr davon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2004 um 11:31

Entstehung
So wie ihr die Worte jetzt lest sind sie entstanden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2004 um 15:05
In Antwort auf winnie_12164884


yepp! mehr davon!

Hier noch eins,
Zu-fall.

Und hier die Definition, finde ich einfach klasse:

Zufall ist das, was mir auf Grund
meines So-Seins zu-fällt.
Zufall und Glück sind nur Bezeichnungen für einen nicht erkannten Zusammenhang.

Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen